Badmintonverein Lampertheim '88 e.V.

21.11.2019

BV Lampertheim besiegt den TV Groß-Rohrheim mit 7:1

von Peter Neuthinger in Mannschaft

Am vergangenen Samstag wurden mal wieder ordentlich Federbälle mit Höchstgeschwindigkeit durch die Lampertheimer Altrheinhalle gedroschen.

Die Mannschaft des Badmintonverein Lampertheim `88 e.V. begrüßte die Gäste vom TV Groß-Rohrheim. Anstatt wie üblich mit mindestens vier Herren und zwei Damen anzutreten, fiel ein Herr der Gastmannschaft verletzungsbedingt kurzfristig aus. So konnten nur sechs der vorgesehenen acht Partien ausgetragen werden. Der BVL startete also schon mit einem 2:0 in die Partie.

Zunächst ließen die beiden lampertheimer Spielerinnen Sabrina Rodrigues da Silva und Nora Hermann-Müller im Damen-Doppel ihren Gegnerinnen Simone Linert & Katrin Endres keine Chance. Nach einem 21:8 im ersten Satz, gingen sie zwar den zweiten Satz lockerer an, gewannen ihn am Ende mit 21:19.
Das erste Herrendoppel mit Daniel Mahn und Peter Neuthinger fand nach einigen Abstimmungsschwierigkeiten zu Beginn immer besser ins Spiel und führte bereits mit 20:08 im ersten Satz. Einige leichte und vor allem unnötige Fehler gab den Gegnern noch einmal Hoffnung, als sie zügig auf 20:15 herankamen, bevor Daniel Mahn mit einem knallharten Smash den Sack zu machen konnte. Den zweiten Satz kontrollierten die beiden jedoch von Anfang an und entschieden auch diesen mit 21: 12 für sich, wodurch der Zwischenstand auf 4:0 anstieg.
Im Dameneinzel spielte Sabrina Rodrigues da Silva ihre technische Überlegenheit aus machte mit ihrer Gegnerin Simone Linert kurzen Prozess (21:12 & 21:13). Ebenso trumpfte Punktgarant Daniel Mahn im 1. Herreneinzel gegen Peter Weigl von den Gästen. Mit 21:11 & 21:6 zeigt er nur wenig Mitgefühl. Damit hat er alle 1. Herreneinzel der Vorrunde siegreich bestritten.
Auch das gemischte Doppel mit Nora Hermann-Müller und Ralf Megerlin konnte die lampertheimer Mannschaft mit 21:14 und 21: 12 souverän für sich entscheiden. So lag schon ein 8:0 Kantersieg in der Luft, als Peter Neuthinger im 2. Herreneinzel gegen Manuel Hegemann antrat. Nach schwachem Start und zehn Punkten Rückstand reichte die Aufholjagd im ersten Satz nur für ein 18:21. Den zweiten Satz konnte Neuthinger jedoch zügig mit 21:10 für sich entscheiden. Es musste also der ungeliebte dritte Satz herhalten. Nach einer umstrittenen Fehlentscheidung bei einer Führung von 19:17 zugunsten des Gastes, konnte sich dieser jedoch in der Verlängerung mit 20:22 durchsetzen. So blieb es beim Endstand von 7:1 und zumindest einen Ehrenpunkt konnten die Gäste mit nach Groß-Rohrheim retten. Der BVL festigt damit seinen 6. Tabellenplatz.


Kommentieren

:mrgreen: :neutral: :twisted: :shock: :smile: :???: :cool: :evil: :grin: :oops: :razz: :roll: :wink: :cry: :eek: :lol: :mad: :sad: