Badmintonverein Lampertheim '88 e.V.

14.03.2021

Termine 2021 wurden aktualisiert

von Dennis Klink in Vereinsleben

Der Jahresterminplan für unseren Verein wurde veröffentlicht und kann unter TERMINE eingesehen werden.


14.03.2021

+ + + Der neue BVL Aktuell (1.21) ist draußen! + + +

von Dennis Klink in Vereinsleben

Schaut in Eure E-Mail-Postfächer und habt Freude beim Lesen des neuen BVL Aktuell (1.21).


11.02.2021

JHV 2021 – erstmals Online

von Peter Neuthinger in Vereinsleben
Mitgliederversammlung 2021 des BVL - Entspannte Stimmung beim Online-Meetin
Mitgliederversammlung 2021 des BVL – Entspannte Stimmung beim Online-Meeting

Am vergangenen Donnerstag fand die alljährliche Mitgliederversammlung des Badmintonverein Lampertheim ’88 e.V. statt. Anstelle der traditionsreichen Präsenzveranstaltung im Deutschen Haus, im Herzen Lampertheims, fand diese aufgrund der anhaltenden Pandemie erstmals als Online-Veranstaltung statt. 21 Stimmen waren per Zoom-Meeting vertreten. Durch die Veranstaltung führte die scheidende 1. Vorsitzende Susanne Winkelmann. Diese hatte bereits vorab bekannt gegeben, dass sie aus privaten Gründen nicht mehr kandidiert, da sie ansonsten dem Amt nicht so viel Zeit widmen könnte, wie sie es gerne würde.

Zunächst standen einige Satzungsänderungen an, z. B. wurde die Möglichkeit geschaffen, auch in Zukunft nötigenfalls eine virtuelle Mitgliederversammlung durchzuführen. Die Neufassung der Satzung wird auf der Homepage bereitgestellt.
Anschließend berichtete Susanne Winkelmann über das vergangenen Jahr: Coronabedingt mussten die meisten Veranstaltungen abgesagt werden und der Spiel- und Trainingsbetrieb war massiv eingeschränkt. Erstmals trat der Verein gemeinsam mit der SG Groß-Rohrheim als ‚Spielgemeinschaft Ried Lampertheim/Groß-Rohrheim‘ mit zwei Mannschaften an. Wie schon die letzten Spiele der vorigen Saison, wurde die Spielsaison 2020-21 nach den ersten Spielen durch den Verband allerdings abgesagt. Wie Mannschaftsführer Daniel Mahn berichtete, hatte die Spielgemeinschaft aber durchaus positive Auswirkungen auf den Trainingsbetrieb, zumindest soweit dieser im Sommer möglich war.

Durch die reduzierten Trainerkosten und den geringeren Federballverbrauch konnte zwar ein Überschuss erwirtschaftet werden, allerdings verlor der Verein durch die Pandemie auch über 20 % der Mitglieder. Die Anzahl der Eintritte konnte den Mitgliederschwund jedoch nicht egalisieren. Kassenwart Wolfgang Warmbold erläuterte, dass sich dies langfristig auf die Einnahmen auswirken wird. Zudem bietet der Verein seinen Mitgliedern derzeit alternatives Training im „Smash“ an, was langfristig die Finanzen belasten könnte. Dennoch steht der Verein auf einer soliden Basis. Sobald sich die Lage entspannt und die Altrheinhalle wieder zum regulären Training zur Verfügung steht, wird der Vorstand wieder Aktionen planen, mit denen neue Mitglieder gewonnen werden sollen.
Nachdem die Kassenprüfer die korrekte Führung der Finanzen bestätigte, wurde der alte Vorstand entlastet.

Nun standen Neuwahlen an. Nachdem es zunächst nicht so aussah, als könne das Amt des 1. Vorsitzenden besetzt werden, stellte sich schließlich der bisherige Schriftführer Peter Neuthinger zur Wahl. Dieser hatte dieses Amt schon früher für mehrere Jahre inne. Nachdem der 1. Vorsitzende feststand, stellte sich auch umgehend der 2. Vorsitzende Ralf Megerlin zur Wiederwahl, ebenso wie der Kassenwart Wolfgang Warmbold und die Beisitzerin Petra Pfannenstein. Das nun vakante Amt des Schriftführers übernahm auf Nachfrage Dr. Dennis Klink, der auch schon vorher als Beisitzer gelegentlich die Aufgaben des Schriftführers übernommen hatte. Daniel Mahn bot sich nun an, die Position des 2. Beisitzers zu übernehmen und komplettierte somit den neuen Vorstand. Vorrangiges Ziel des neuen Vorstands ist es, den Mitgliedern baldmöglichst wieder einen geordneten Trainingsbetrieb anbieten zu können.


23.11.2020

Weihnachtsfeier entfällt

von Peter Neuthinger in Vereinsleben

Liebe Mitglieder. Als Weihnachtsausflug war dieses Jahr eigentlich für alle Mitglieder inklusive Familien ein vom Verein bezahlter zweiwöchiger Tauchurlaub auf die Malediven geplant gewesen. Wie schon zu erwarten, muss dies coronabedingt leider entfallen.
Wir hoffen, dass wir in der Zeit um Ostern ein adäquates Alternativprogramm anbieten können, z.B. einen Tagesausflug in der Region.
Nichtsdestotrotz wünscht der Vorstand euch und eurer Familie eine schöne, beschauliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Die Altrheinhalle bleibt bis auf Weiteres für den Trainingsbetrieb gesperrt. Sobald sich die Situation ändert, werden wir euch informieren.

Die Jahreshauptversammlung wird voraussichtlich auch erst im Februar stattfinden.


09.09.2020

Grillfest – Absage

von Peter Neuthinger in Vereinsleben

Aufgrund der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung hat der Vorstand beschlossen, das für den 27.9. geplante Grillfest schweren Herzens abzusagen. Wegen Corona sind Vereinsveranstaltungen mit maximal zehn Personen erlaubt und dazu sind Mindestabstände einzuhalten. Unter diesen Bedingungen macht es keinen Sinn, für die zahlreichen Teilnehmer ein gemütliches Beisammensein mit Grillen und Outdoor-Spielen anzubieten. Der Termin für die Weihnachtsfeier bleibt zunächst stehen, in der Hoffnung, dass sich die Lage weiterhin verbessert.


10.06.2020

Altrheinhalle wieder geöffnet

von Peter Neuthinger in Vereinsleben

Liebe Mitglieder,
die Altrheinhalle steht für das Erwachsenen-Training dienstags und donnerstags wieder zur Verfügung. Der Verband hat das vom deutschen Badmintonverband vorgeschlagene Hygienekonzept vollständig übernommen und der Stadt unverändert übernommen. Dadurch ergeben sich folgende Einschränkungen:

– Es darf nur Einzel gespielt werden- Jeder schlägt mit seinem eigenen, markierten Federball auf.

– Der Spielpartner darf nicht gewechselt werden.- Ein Meter vor dem Netz muss das Feld abgeklebt werden (das passt aber ungefähr zur Aufschlagslinie).

– Die Trainingsgruppen dürfen nicht durchmischt werden (d.h. Dienstag oder Donnerstag kommen, aber nicht an beiden Tagen). Dieser Tag muss bis zum Ende der Restriktionen beibehalten werden.

– Das mittlere Feld muss freigehalten werden, um seitlichen Sicherheitsabstand zu gewährleisten, somit 4 Spieler pro Drittel.

– Die Sporttasche soll direkt neben dem Feld platziert werden.- Eine zusätzliche Aufsichtsperson muss anwesend sein, um die Einhaltung der Regeln zu überwachen und um Protokoll zu führen.

– Schlagtraining mit z.B. der Ballmaschine wäre nur möglich, wenn nur ein einziger Spieler die Bälle aufsammelt, bzw. Gummihandschuhe benutzt würden, um die Ballmaschine zu bestücken.

– Es dürfen keine Fahrgemeinschaften zum Training gebildet werden.- Die Duschen bleiben geschlossen.

– Die Toiletten müssen nach jeder Benutzung desinfiziert werden.

Nicht offiziell im Hygienekonzept enthalten, aber sicherlich vor etwaigen Kontrolleuren zu rechtfertigen:

– Personen aus einem Haushalt sollten auch ein Doppel-Team bilden können.

– Wenn auf dem mittleren Feld und einem äußeren Feld ein Halbfeld-Einzel gespielt wird, wäre der seitliche Mindestabstand eingehalten.

Bei kommerziellen Einrichtungen wie der Badmintonoase in Hemsbach ist das Doppel und auch das Duschen wieder erlaubt.Wir hoffen, dass auch bei uns weitere Lockerungen erfolgen.

Das Kinder- und Jugendtraining sowie die Ball- und Bewegungsschule entfällt wegen der schwierigen Umsetzung der Regeln weiterhin.

Es ist jedoch nichts dagegen einzuwenden, wenn ältere Jugendliche das Erwachsenen-Training nutzen. Hier bitte vorab Bescheid geben.


29.02.2020

Speeddate Badminton leidet unter Grippewelle

von Peter Neuthinger in Vereinsleben
Speeddate-Badminton- Schlägergeschwindigkeitsrekord

Am Samstag Nachmittag veranstaltete der BVL in der Altrheinhalle erstmals ein Speeddate Badminton. Obwohl sich ursprünglich recht viele für das Event interessiert und auch die Teilnahme angekündigt hatten, kamen letztlich doch nur eine überschaubare Anzahl zum Kräftemessen in die Halle. Zum Teil war dies der aktuellen Grippewelle und Angst vor Corona-Virus geschuldet. Nichtsdestotrotz fanden sich einige Einzel-, Doppel- und Mixed-Paarungen zusammen und die Mitspieler wurden immer wieder mal durchgetauscht. Am Ende wirkte der ein oder andere doch recht ausgepowert und es konnten einige neue Kontakte geknüpft und nette Gespräche geführt werden. Sämtliche Anwesenden versuchten sich auch an der Doppler-Geschwindigkeitsmessanlage, um ihren persönlichen Rekord aufzustellen. Obwohl die Hi-Tech-Anlage versprach, bis zu 500 km/h messen zu können, versagte sie meist bei der Messung der schnellen Federbälle. So einigte man sich auf die Messung der Schlägergeschwindigkeit. Den besten Wert bei den Damen mit 136 km/h erzielte die 1. Vorsitzende Susanne Winkelmann höchstpersönlich. Bei den Männern lag der Rekord lange Zeit bei 170 km/h. Obwohl der BVL-Spieler die Latte später mit 174 km/h noch einmal etwas höher legen konnte, reichte dieser beachtliche Wert nicht aus. Kurz vor Schluss konnte der 28-jährige Dennis Honacker, Bezirksligaspieler vom ASV Waldsee, diesen Rekord noch brechen und auf großartige 186 km/h erhöhen. Die Federballgeschwindigkeit dürfte dabei leicht mehr als das doppelte erreicht haben. Der gemessene Weltrekord liegt derzeit übrigens bei 493 km/h Ballgeschwindigkeit, womit Badminton vor Golf (350 km/h) die mit Abstand schnellste Ballsportart der Welt ist. Gäste sind im Training jederzeit willkommen. Infos gibt es unter bvlampertheim.de.


18.02.2020

SPEEDDATE – Badminton

von Peter Neuthinger in Turniere, Vereinsleben

Am 29.2.2020 lädt der Badmintonverein Lampertheim von 14-18 Uhr erwachsene Hobby- und Amateurspieler zum Date mit dem schnellsten Sport der Welt ein: Badminton. Mit 493 km/h ist Badminton im Guiness-Buch der Rekorde als die mit Abstand schnellste Sportart der Welt aufgeführt und wird auch diesen Sommer bei der Olympiade wieder Millionen Zuschauer unterhalten.

In der Altrheinhalle bietet der Verein auf 9 Spielfeldern an, den persönlichen Geschwindigkeitsrekord beim Schmettern aufzustellen. Hierfür steht eine professionelle Hochgeschwindigkeitsanlage zur Verfügung. Das Speeddate bietet die Möglichkeit, die eigenen Grenzen kennen zu lernen, sowie neue Bekanntschaften zu machen. Durch ein häufiges Wechseln der Mitspieler kommt keine Langeweile auf. So lernt man ständig neue Spielpartner kennen und muss sich gemeinsam auf die Taktik der Gegner einstellen. Wer besitzt mehr Schnellkraft, Ausdauer, Reaktionsvermögen und taktische Schläue? Man darf sich ordentlich auspowern, aber es darf bei diesem unterhaltsamen Sport auch viel gelacht werden.

Für Hobbyspieler, die etwas dazulernen wollen, stehen hierfür Mannschafts- und Vereinsspieler gerne mit Rat und Tat zur Seite. Sportkleidung, Hallenschuhe und falls vorhanden, eigene Badmintonschläger,  sind das passende Outfit für das Speeddate. Badmintonschläger können aber auch vor Ort ausgeliehen werden. Verpflegung und ausreichend Getränke für das Auffüllen der Energievorräte sind selbst mitzubringen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine unverbindliche Anmeldung an vorstand@bvlmpertheim.de ist zwecks besserer Planung wünschenswert. Für Fragen steht die 1. Vorsitzende des Vereins Susanne Winkelmann auch unter 0170/8 111 388 gerne zur Verfügung.

Wie schon Martin Knupp, Autor zahlreicher Badminton-Lehrbücher, schrieb:

„Ein Badmintonspieler sollte verfügen über die Ausdauer eines Marathonläufers, die Schnelligkeit eines Sprinters, die Sprungkraft eines Hochspringers, die Armkraft eines Speerwerfers, die Schlagstärke eines Schmiedes, die Gewandtheit einer Artistin, die Reaktionsfähigkeit eines Fechters, die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers, die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters, die psychische Härte eines Arktisforschers, die Nervenstärke eines Sprengmeisters, die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren, die Besessenheit eines Bergsteigers sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.“


07.02.2020

Mitgliederversammlung 2020

von Peter Neuthinger in Vereinsleben

Am Donnerstag, den 6.2.2020 fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Badmintonvereins Lampertheim ‘88 e.V. statt. Die 1. Vorsitzende Susanne Winkelmann begrüßte die Anwesenden und berichtete über das vergangene Jahr. Mit aktuell 111 Mitgliedern ist die Größe des Vereins nahezu unverändert geblieben, allerdings bei einer weiteren Verschiebung zu  Kindern und Jugendlichen, die mittlerweile fast die Hälfte der Mitglieder stellen. Auch im letzten Jahr konnte das Trainingsangebot in der Altrheinhalle an jedem Wochentag außer Mittwoch aufrechterhalten werden. Neben den Rundenspielen wurden dort auch mehrere Freundschaftsspiele und Turniere organsiert. Rückblickend lobte die 1. Vorsitzende die zahlreiche Teilnahme an diversen Vereinsaktivitäten. Neben zwei Schleifchenturnieren, Familienbadminton, Teilnahme am Spargellauf und einem Badminton-Golfturnier waren das Grillfest und die Weihnachtsfeier mit „Gleamgolfen“, sowie das Training des Nachwuchses mit der deutschen Nationalmannschaft in Saarbrücken echte Highlights.

Auch in diesem Jahr sind wieder zahlreiche Aktionen geplant, z.B. die Teilnahme an der Aktion „Saubere Gemarkung“, bei „Training mit den Besten“ und am „Spargellauf“. Des Weiteren werden wieder Schleifchenturniere, Tage der offenen Tür, „Speeddate“-Badminton für Erwachsene, sowie ein „Jugendturnier“, Freundschaftsspiele der Jugend gegen andere Vereine, ein Grillfest und die Weihnachtsfeier stattfinden. Intern werden natürlich Vereinsmeisterschaften für Senioren und Jugend durchgeführt.

Der Verein steht finanziell sehr gut da und bildet weiterhin Rücklagen, um auf Unwägbarkeiten, die sich im Rahmen des „Campus Biedensand“-Projekts ergeben könnten, vorbereitet zu sein. Nachdem der Vorstand einstimmig entlastet wurde, standen Neuwahlen an. Bis auf die bisherige Kassenwartin Tania Prange-Thoß, die ihre Aufgabe hervorragend erledigt hat, stellten sich alle Vorstandsmitglieder zur Wiederwahl. Somit konnte Susanne Winkelmann als 1. Vorsitzende bestätigt werden, ebenso wie Ralf Megerlin als 2. Vorsitzender. Als neuer Kassenwart konnte Wolfgang Warmbold, Vater unserer ambitionierten Nachwuchsspielerin Ronja Warmbold gewonnen werden. Außerdem wurden Peter Neuthinger als Schriftführer sowie Petra Pfannenstein und Dr. Dennis Klink als Beisitzer in ihrem Amt bestätigt.


11.12.2019

Weihnachtsfeier mit Gleamgolfen

von Peter Neuthinger in Vereinsleben

Am 7.12. fand die Weihnachtsfeier des Badmintonverein Lampertheim ’88 e. V. statt, die von unsere Jugend geplant wurde. So trafen sich über 20 Mitglieder mit Anhang nachmittags zum Gleamgolfen in Mannheim. Nachdem sich die Teilnehmer mit 3D Brillen, Schlägern und Bällen ausgestattet hatten, sowie der Getränketrolley nach Belieben bestückt war, tauchten die Spieler in die phosphoreszierende 3D Welt von ganz speziellen 17 Minigolf-Bahnen ein. Mal fester, mal wohl dosiert und mal mit, mal ohne Bandenspiel gemäß Einfallswinkel=Ausfallswinkel wurden die Bahnen mit 1-7 Versuchen und vor allem viel Spaß und gegenseitigen Ratschlägen bespielt. Zeit für Austausch über Badminton und andere Themen blieb auch. Die Besten bespielten die Anlage mit ca. 45 Punkten.

Bewegung macht Appetit! So wechselte der Verein am frühen Abend die Location und gesellte sich in einer etwas anderen Zusammensetzung zum Weihnachtsessen im Restaurant Krug zusammen. An zwei großen Tischen wurde gemeinsam gespeist, das Jahr Revue passieren gelassen und auf das was 2020 kommt, spekuliert. Ein schöner Abschluss von 2019 – darin waren sich alle einig! 2020 startet mit der Rückrunde der Mannschaftsspiele und der Jahreshauptversammlung des Vereins Anfang Februar, zu dem das Amt des Kassenwart neu zu besetzen ist.


Vor »