Badmintonverein Lampertheim '88 e.V.

11.12.2019

Weihnachtsfeier mit Gleamgolfen

von Peter Neuthinger in Vereinsleben

Am 7.12. fand die Weihnachtsfeier des Badmintonverein Lampertheim ’88 e. V. statt, die von unsere Jugend geplant wurde. So trafen sich über 20 Mitglieder mit Anhang nachmittags zum Gleamgolfen in Mannheim. Nachdem sich die Teilnehmer mit 3D Brillen, Schlägern und Bällen ausgestattet hatten, sowie der Getränketrolley nach Belieben bestückt war, tauchten die Spieler in die phosphoreszierende 3D Welt von ganz speziellen 17 Minigolf-Bahnen ein. Mal fester, mal wohl dosiert und mal mit, mal ohne Bandenspiel gemäß Einfallswinkel=Ausfallswinkel wurden die Bahnen mit 1-7 Versuchen und vor allem viel Spaß und gegenseitigen Ratschlägen bespielt. Zeit für Austausch über Badminton und andere Themen blieb auch. Die Besten bespielten die Anlage mit ca. 45 Punkten.

Bewegung macht Appetit! So wechselte der Verein am frühen Abend die Location und gesellte sich in einer etwas anderen Zusammensetzung zum Weihnachtsessen im Restaurant Krug zusammen. An zwei großen Tischen wurde gemeinsam gespeist, das Jahr Revue passieren gelassen und auf das was 2020 kommt, spekuliert. Ein schöner Abschluss von 2019 – darin waren sich alle einig! 2020 startet mit der Rückrunde der Mannschaftsspiele und der Jahreshauptversammlung des Vereins Anfang Februar, zu dem das Amt des Kassenwart neu zu besetzen ist.


21.11.2019

BV Lampertheim besiegt den TV Groß-Rohrheim mit 7:1

von Peter Neuthinger in Mannschaft

Am vergangenen Samstag wurden mal wieder ordentlich Federbälle mit Höchstgeschwindigkeit durch die Lampertheimer Altrheinhalle gedroschen.

Die Mannschaft des Badmintonverein Lampertheim `88 e.V. begrüßte die Gäste vom TV Groß-Rohrheim. Anstatt wie üblich mit mindestens vier Herren und zwei Damen anzutreten, fiel ein Herr der Gastmannschaft verletzungsbedingt kurzfristig aus. So konnten nur sechs der vorgesehenen acht Partien ausgetragen werden. Der BVL startete also schon mit einem 2:0 in die Partie.

Zunächst ließen die beiden lampertheimer Spielerinnen Sabrina Rodrigues da Silva und Nora Hermann-Müller im Damen-Doppel ihren Gegnerinnen Simone Linert & Katrin Endres keine Chance. Nach einem 21:8 im ersten Satz, gingen sie zwar den zweiten Satz lockerer an, gewannen ihn am Ende mit 21:19.
Das erste Herrendoppel mit Daniel Mahn und Peter Neuthinger fand nach einigen Abstimmungsschwierigkeiten zu Beginn immer besser ins Spiel und führte bereits mit 20:08 im ersten Satz. Einige leichte und vor allem unnötige Fehler gab den Gegnern noch einmal Hoffnung, als sie zügig auf 20:15 herankamen, bevor Daniel Mahn mit einem knallharten Smash den Sack zu machen konnte. Den zweiten Satz kontrollierten die beiden jedoch von Anfang an und entschieden auch diesen mit 21: 12 für sich, wodurch der Zwischenstand auf 4:0 anstieg.
Im Dameneinzel spielte Sabrina Rodrigues da Silva ihre technische Überlegenheit aus machte mit ihrer Gegnerin Simone Linert kurzen Prozess (21:12 & 21:13). Ebenso trumpfte Punktgarant Daniel Mahn im 1. Herreneinzel gegen Peter Weigl von den Gästen. Mit 21:11 & 21:6 zeigt er nur wenig Mitgefühl. Damit hat er alle 1. Herreneinzel der Vorrunde siegreich bestritten.
Auch das gemischte Doppel mit Nora Hermann-Müller und Ralf Megerlin konnte die lampertheimer Mannschaft mit 21:14 und 21: 12 souverän für sich entscheiden. So lag schon ein 8:0 Kantersieg in der Luft, als Peter Neuthinger im 2. Herreneinzel gegen Manuel Hegemann antrat. Nach schwachem Start und zehn Punkten Rückstand reichte die Aufholjagd im ersten Satz nur für ein 18:21. Den zweiten Satz konnte Neuthinger jedoch zügig mit 21:10 für sich entscheiden. Es musste also der ungeliebte dritte Satz herhalten. Nach einer umstrittenen Fehlentscheidung bei einer Führung von 19:17 zugunsten des Gastes, konnte sich dieser jedoch in der Verlängerung mit 20:22 durchsetzen. So blieb es beim Endstand von 7:1 und zumindest einen Ehrenpunkt konnten die Gäste mit nach Groß-Rohrheim retten. Der BVL festigt damit seinen 6. Tabellenplatz.


21.11.2019

1. Badmintongolfturnier in LA

von Peter Neuthinger in Turniere, Vereinsleben

Am 17.11. fand das erste Badmintongolfturnier Lampertheims in der Altrheinhalle statt. Die von der Jugend des Badmintonverein Lampertheim 88 e. V. aufgebauten 9 Löcher waren kurz nach dem Turnierstart von Vereinsmitgliedern und Gästen vollständig belegt und wurden ausgiebig und mit viel Spaß bespielt.

An den Löchern mussten Ringe geschickt durchspielt, Pfützen mit exakten Schlägen überwunden und die Federbälle abschließend in beispielsweise Eimer, die das Loch darstellten, platziert werden. An einem Loch war Schmetterkraft gefragt. Mit einem harten Schlag galt es aufgehängte Zeitungspapierseiten zu durchschlagen. Dies machte vor allem den Jungen großen Spaß.

Das Turnier entschied Leon Elsässer mit 24 Versuchen für sich. Ihm folgten Ronja Warmbold mit 28 Versuchen auf dem 2. Platz und Melanie Rein mit 31 Versuchen auf dem 3. Platz. Weitere Gewinner waren Simon Winkelmann, Caro Rein, Julius Neuthinger, Sophie Henkelmann, Leni Basler und Sina Mackenroth.

Nach dem Bespielen der Löcher gingen die Teilnehmer zum regulären Badmintontonspielen über oder spielten Fortnite Badminton. Alle waren sich zum Schluß einig – das soll nächstes Jahr wiederholt werden!

1. Platz: Leon Elsässer
2. Platz: Ronja Warmbold
3. Platz: Melanie Rein
4. Platz: Simon Winkelmann
5. Platz: Caro Rein
6. Platz: Julius Neuthinger
7. Platz: Sophie Henkelmann
8. Platz: Leni Basler
9. Platz: Sina Mackenroth

12.11.2019

BADMINTONGOLF-TURNIER

von Peter Neuthinger in Turniere, Vereinsleben


Am 17.11.2019 lädt der Badmintonverein Lampertheim `88 e.V. von 14:30-17:30 Uhr alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 6-18 Jahren zum Badminton-Golf-Turnier in die Altrheinhalle Lampertheim, Biedensandstraße 55, ein. Ziel ist es, die 9 Stationen, wie beim Minigolf, nur hier mit Badmintonschläger und -ball, mit möglichst wenigen Versuchen zu absolvieren.

Den 9 besten Spielern winken attraktive Sachpreise, wie bspw. beliebte Gutscheine für die Onlinewelt, sowie Artikel aus der Badmintonwelt und Gutscheine von Eis-Oberfeld. Die Siegerehrung findet um 17:00 Uhr statt. Geehrt werden die 9 Besten, die zur Siegerehrung anwesend sind. Bei gleicher Punktzahl entscheidet die Turnierleitung per Losverfahren über die Platzierung.
Neben dem Badmintongolfturnier bietet der Verein auf einem Spielfeld Fortnite Badminton an. Auf zwei weiteren Spielfeldern darf Badminton gespielt werden – zum Ausprobieren oder für ein cooles Match.

Die Teilnahme am Turnier ist für Kinder und Jugendliche kostenlos.
Mitzubringen sind Hallensportschuhe, Sportkleidung, ausreichend zu Trinken, sowie ein kleiner Snack. Wer hat, der bringe seinen
Badmintonschläger mit. Schläger und Bälle können jedoch auch beim Verein unentgeltlich geliehen werden.
Auch Erwachsene sind herzlich willkommen – sie spielen gegen eine kleine Spende von 1 Euro um die Ehre und nicht um die Sachpreise. Die Rangliste veröffentlicht der Verein auf der Homepage: bvlampertheim.de und in den sozialen Medien.


04.11.2019

Badmintonverein Lampertheim im Training mit deutschen Nationalspielern

von Peter Neuthinger in Vereinsleben



Groß war die Vorfreude als der Badmintonverein Lampertheim 88 e.V. zum Training mit den Besten ausgelost wurde. Während der SaarLorLux Open, einem Turnier der Badminton World Federation 100 Tour, konnten badmintonbegeisterte Kinder und Jugendliche mit deutschen Nationalspielern trainieren. Nach dem Training durften diese dann kostenlos zu den Halbfinals und internationale Topspieler im Wettkampf erleben.

So ging es am 2.11.2019 mit 11 Kindern und Jugendlichen auf nach Saarbrücken zu den SaarLorLux Open. Um 11:30 Uhr startete das Training mit Aufwärmen. Nach der Einteilung in etwa gleiche Leistungsklassen folgten, mit jeweils einer Nationalspielerin oder einem Nationalspieler und drei Kindern bzw. Jugendlichen auf einem Feld, unterschiedliche Lauf- und Schlagtechnikübungen. Die Zeit war schnell vorbei und schloss mit einem Gruppenfoto und einer Autogrammsession von Nationalspieler Marvin Seidel ab. Nach vielen signierten Schlägertaschen verließen die Spieler des Badmintonvereins Lampertheim ausgepowert, sehr zufrieden und hungrig die Hermann-Neuberger Sportschule.

Nach dem Mittagessen verfolgte die Trainingsgruppe die Halbfinalspiele der SaarLorLux Open in der Saarlandhalle. Besonders bei den Spielen der deutschen Spieler in den Disziplinen Dameneinzel (Yvonne Li), Herrendoppel (Peter Käsbauer und Jones Jansen) sowie Damen Doppel (Isabel Herrtrich und Linda Erfler) feuerte der Verein die Spieler lautstark an. Bestaunt wurden die superschnellen und sehr harten Schmetterbälle im Herrendoppel. Mitfiebern war die Devise beim Punkt-an-Punkt Wettkampf im Damen Doppel. Hochachtung gab es für die Ausdauer und die raffinierten Spielzüge im Dameneinzel.

In der Pause nahmen einige an der Rapid Fire Challenge teil. Hierbei geht es darum möglichst viele Ballkontakte beim Spiel zu zweit über das Netz in einer halben Minute zu erreichen. Der Jugendtrainer des Badmintonvereins, Michael Schmitzer, kam dabei mit 54 Ballkontakte nahe an den Turnierrekord von 66 heran.

Rundum zufrieden und mit neuen Trainingsideen im Kopf kehrte der Badmintonverein am Abend wieder zurück nach Lampertheim.


21.10.2019

Badmintonverein lässt Federn im Heimspiel gegen Seeheim

von Peter Neuthinger in Mannschaft

Am Wochenende trat die erste Mannschaft des TV Seeheim beim Badmintonverein Lampertheim in der Altrheinhalle an.

Unter den Gästen war auch Lutz Mäder, der seinerzeit noch als Schüler des LGLs im Jahre 1988 den BVL gründete und lange Zeit den BVL als 1. Vorsitzender leitete, bis es ihn aus beruflichen und privaten Gründen an die Bergstrasse zog.

So konnte er auch gleich mit seinem Doppelpartner Swamy Siram das 2. Herrendoppel gegen Ralf Megerlin und Peter Dietz sehr deutlich mit 6:21 und 3:21 zu Gunsten der Gäste entscheiden.

Hingegen ließ das lampertheimer Damendoppel mit Sabrina Rodrigues da Silva und Nora Hermann bei ihren Gegnerinnen ebenfalls nie eine Hoffnung auf den Sieg aufkommen und glichen mit 21:14 und 21:10 aus. Sehr spannend verlief das 1. Herrendoppel mit Daniel Mahn und Peter Neuthinger. Nachdem die Gastgeber nach einer deutlichen Führung den ersten Satz mit 21:17 noch für sich entscheiden konnten, stellten die Gäste ihre Taktik um. Besonders Nils Greinert sorgte mit seinen aggressiven Returns für viel Druck und so konnten die Gäste den zweiten Satz nach Verlängerung mit 21:23 auf ihr Konto verbuchen. Es musste also ein dritter Entscheidungssatz herhalten. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen hatten die Gäste am Ende die besseren Nerven und konnten mit 18:21 den Gesamtspielstand auf 1:2 erhöhen. Weiter ging es mit den Einzeln. Nora Hermann machte mit ihrer Gegnerin kurzen Prozess (21:11 & 21:8) und glich auf 2:2 aus. Peter Dietz, der überhaupt erst sein zweites Rundenspiel für den BVL ablieferte, kämpfte verbissen gegen Pradeep Balasubramian, den die Seeheimer eigens aus Indien einfliegen ließen. Er musste sich aber mit 15:21 & 17:21 geschlagen geben. Daniel Mahn, Garant für einen sicheren Sieg, holte hingegen mit einem souveränen 21:12 und 21:11 im ersten Herreneinzel gegen Alexander Muik den 3:3 Zwischenstand. Leider zeigte Lutz Mäder im zweiten Herreneinzel gegenüber seinem alten Verein keine Gnade und besiegte Ralf Megerlin mit 7:21 und 11:21. Somit stand es vor der entscheidenden Partie bereits 3:4 für die Mannschaft aus Seeheim. Sabrina Rodrigues da Silva und Peter Neuthinger traten im gemischten Doppel gegen Hima Maddisetty und Nils Greinert an. Nachdem die Lampertheimer anfangs deutlich führten, war plötzlich der Wurm drin und nichts ging mehr. Das Seeheimer Mixed kam immer besser in Form und zeigte die Spielstärke, die sie schon in den letzten Rundenspielen an den Tag legten. Erst nachdem der erste Satz mit 15:21 abgegeben wurde, kamen die Lampertheimer nach und nach wieder zurück ins Spiel, mussten den letzten Satz aber mit 19:21 abgeben, wodurch die Niederlage mit 3:5 besiegelt war.

Peter Dietz vs. P. Balasubramian – 3. HE
Lutz Mäder vs. Ralf Megerlin
Muik-Greinert vs. Daniel Mahn & Peter Neuthinger

15.10.2019

Grillfest 2019 bei schönstem Wetter

von Peter Neuthinger in Vereinsleben

Nachdem das im Sommer geplante Grillfest des Lampertheimer Badmintonvereins wegen akuter Waldbrandgefahr in den Herbst verschoben werden musste, wurde es am 13.10. bei schönstem Spätsommerwetter nachgeholt. Da der Termin noch in den Schulferien lag, nahmen dieses Jahr leider nur etwas über 30 Personen teil. Dies tat der Stimmung keinen Abbruch, der Kohlegrill verbreitete Appetit machende Düfte und nachdem alle gestärkt waren, sorgte Daniel Mahn für das Rahmenprogramm. In einer sehr kurzfristig organisierten Schnitzeljagd gab Daniel bekannt, dass der Schlüssel der Grillhütte verloren gegangen sei. Nachdem sich zunächst wenige Mitglieder bei der spontanen Suchaktion beteiligten, griff das Jagdfieber nach und nach auf fast alle Besucher, inklusive einiger Waldspaziergänger, über. Das Areal (quasi einmal komplett zwischen Lampertheim, Lorsch und Bensheim) wurde quadratzentimeterweise abgesucht, auch wenn man aus Naturschutzgründen auf den Einsatz von schwerem Gerät verzichten musste. Besonderen Spaß hatten hierbei die vielen Kinder. Mit Stöcken und wildesten Theorien bewaffnet, wurde jeder Baum umgedreht. Von schutzsuchenden Obdachlosen über diebische Elstern bis hin zu hamsternden Eichhörnchen wurde im Grunde genommen alles verdächtigt, was zwischen zwei und sechs Beinen vorweisen konnte und sich theoretisch schon einmal im Umkreis von 200 km zur Grillhütte aufgehalten haben könnte. Nach etwa zwei Stunden löste ausgerechnet Luca, der vierjährige Sohn des Initiators der Schnitzeljagd, das sagenumwobene Rätsel. Mit den Worten: „Papa, was guckt da aus Deiner Hosentasche???“ fielen sämtliche Diebstahltheorien wie eine Sandburg in sich zusammen. Es blieb nur die anfangs kurz in Erwägung gezogene Theorie der partiellen Amnesie übrig. So konnte zum offiziellen Teil der Feier übergeleitet werden. Die 1. Vorsitzende Susanne Winkelmann ehrte dieses Jahr Marco Werner und Sabrina Rodrigues da Silva für ihre Mitgliedschaft. Die warmen Worte wurde von den warmen Sonnenstrahlen abgelöst, die so manch einer sichtlich genoss. Mit den letzen Sonnenstrahlen verließen auch die letzten Mitglieder die Lichtung.

Es war ein wieder einmal ein wirklich gelungenes Grillfest und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.


Am Samstag begrüßt der Badmintonverein den TV Seeheim in der Altrheinhalle zum Heimspiel. Die Lampertheimer haben sich viel vorgenommen. So werden bei den Gegnern altbekannte Gesichter erwartet, unter anderem eines der Gründungsmitglieder des BVLs. Spielbeginn ist 17.30 Uhr. Zuschauer sind gerne willkommen. Eintritt frei.


14.09.2019

Mit Highspeed durch die Altrheinhalle

von Peter Neuthinger in Turniere, Vereinsleben

Vergangenes Wochenende lud der Badmintonverein Lampertheim ’88 e.V. zum zweiten Mal in diesem Jahr zum traditionellen, offenen Schleifchenturnier in der schnellsten Ballsportart der Welt ein. Hätten Sie gewusst, dass Federbälle bis zu 493 km/h schnell werden können und damit die mit 349 km/h auf Platz zwei rangierenden Golfbälle wie lahme Enten aussehen lassen? Zwar ging es dieses Wochenende nicht ganz so schnell zu, dennoch waren sehr schöne Partien zu bewundern. Wie immer begrüßte der Verein seine regionalen und überegionalen Gäste in der Altrheinhalle. Auch waren die 36 Startplätze im Vorfeld wie schon in den letzten zehn Jahren sehr schnell ausgebucht. Bei dem Schleifchenturnier spielt jeder Teilnehmer jede Partie immer mit einem anderen Doppelpartner. Das Turnier ist dabei so angelegt, dass nach und nach stärkere Spieler eher auf ebenbürtige Spieler treffen. Ebenso wird durch das ausgeklügelte Turniersystem sichergestellt, dass Teilnehmer, bei denen das Turnier bisher weniger gut lief, auf Spieler treffen, die das gleiche Schicksal teilen. Dadurch kommen sehr schnell ausgeglichene, spannende Partien zu Stande, was sicherlich ein Grund für die Beliebtheit des Turniers ist.

Badmintonballformation aller Teilnehmer am Schleifchenturnier des BVL 88 e.V. am 7.9.2019

Dieses Mal konnte sich mit zehn gewonnen Partien Loice Neelankavil den Sieg sichern. Mit viel Gefühl und knallharten Schmetterbällen ließ er der Konkurrenz keine Chance. Dennis Honacker, der mit neun gewonnenen Spielen auf dem zweiten Platz folgte, konnte gerade so, durch gerade mal einen gewonnenen Satz mehr, Sascha Massoth vom TV Bensheim auf den dritten Platz verweisen. Beste Dame wurde mit immerhin acht gewonnenen Partien Johanna Bietenbeck auf Rang sechs. Gegen Ende des langen Turnieres konnte man einigen Teilnehmern die Erschöpfung ansehen. Kein Wunder, gehört Badminton doch zu den kräftezehrendsten Sportarten überhaupt. Bei der Siegerehrung waren aber schon wieder gutgelaunte, lachende Gesichter zu sehen. Petra Pfannenstein von der Turnierleitung überreichte im Namen des Vereins Urkunden und Sachpreise. Auch im nächsten Jahr wird der BVL wieder mehrere Turniere ausrichten. Leser, die diese faszinierende Sportart selbst gerne ausprobieren wollen, sind herzlichst eingeladen. Die derzeit 111 Mitglieder des BVL freuen sich immer über neue Gesichter.

Zufriedene Teilnehmer am Schleifchenturnier des BVL 88 e.V. am 7.9.2019
Die glücklichen Sieger des Schleifchenturniers!

05.07.2019

Jugendvereinsmeisterschaft 2019

von Peter Neuthinger in Turniere, Vereinsleben

An den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Junioren im Badmintonverein Lampertheim ´88 e.V. nahmen insgesamt 19 Badmintonbegeisterte teil. Der Wettbewerb wurde über mehrere Wochen während des Trainings durchgeführt.

Bei den Juniorinnen erspielte sich klar – mit dem Gewinn aller Partien – Leonie Valentina Luft den ersten Platz. Um den zweiten und dritten Platz kämpften Ronja Warmbold und Lilly Anders auf gleichem Niveau: Beide gewannen gleich viele Spiele und erzielten ebenso gleich viele Gewinnsätze, so dass zur Ermittlung der Platzierung sogar das Punkteverhältnis herangezogen wurde. Mit 3 Punkten mehr erreichte Ronja Warmbold den zweiten Platz. Lilly Anders folgte ihr damit knapp auf dem dritten Platz.

Auch bei den Jungen wurde der erste Platz mit Siegen in allen Begegnungen klar erspielt. Lucas Walter gewann den Pokal und ist Juniormeister des Badmintonverein Lampertheim `88 e.V. Auf dem zweiten Platz folgte ihm Norman Hartmann. Den dritten Platz errang Fabio Giovanniello mit nur einem Sieg weniger als Norman Hartmann.

Die Siegerehrung fand im letzten Training vor der Sommerpause statt. Die Sieger freuten sich nicht nur über ihre Pokale und Urkunden sondern auch über die Gutscheine von Eis-Oberfeld bei den aktuell sommerlichen Temperaturen. Nach der Sommerpause geht es am 12.8.2019 mit Spielanalysen und gezieltem Training zum Ausbau der Spielfertigkeit weiter.


01.06.2019

Vereinsmeisterschaft 2019

von Peter Neuthinger in Vereinsleben

Letzten Dienstag wurde in der Altrheinhalle die Vereinsmeisterschaft der Erwachsenen ausgetragen. Dabei wurden die Favoriten wieder einmal ihrer Rolle gerecht. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren wurde der Modus „jeder gegen jeden“ gespielt. Durch einige knappe 3-Satz-Spiele dauerte das Turnier an und die Siegerehrung konnte erst um 22 Uhr stattfinden.
Bei den Damen konnte sich wieder einmal Sabrina Rodrigues da Silva durchsetzen, die Nora Hermann-Müller und Petra Pfannenstein auf die Plätze 2 & 3 verwies.
Bei den Herren dominierte der führende der Rangliste Daniel Mahn die Konkurrenz. Reiner Tome konnte mit einer starken Leistung vor Ralf Megerlin den 2. Platz erringen.

Für die Gewinner gab es zur Belohnung Gutscheine von Eis-Oberfeld, damit die vollkommen unnötig abtrainierten Kalorien sofort wieder zugelegt werden können.


Vor »