Badmintonverein Lampertheim '88 e.V.

16.07.2022

Bericht zur Vereinsmeisterschaft am 09. Juli 2022

von Dennis Klink in Turniere, Vereinsleben

Traditionen sind dafür da, gepflegt zu werden. Eine dieser Traditionen ist es, dass jährlich eine vereinsinterne Meisterschaft beim Badmintonverein Lampertheim ‘88 e.V. ausgetragen wird. So auch am vergangenen Samstag, dem 09. Juli 2022.
In der Altrheinhalle am Biedensand trafen sich an diesem Tag alle Altersgruppen des Badmintonvereins, um die Vereinsmeisterin bzw. den Vereinsmeister an einem einzigen Turniertag, sozusagen in einer konzertierten Aktion, auszuspielen. In den Vorjahren wurden die Siegerinnen und Sieger besonders im Kinder- und Jugendbereich häufig über mehrere Wochen im Training ausgespielt. Anders also in diesem Jahr; und das bei guter Stimmung, vielen hart umkämpften Partien und viel Spaß auf allen Seiten.
Bei den in der Altrheinhalle herrschenden extrem sommerlichen Temperaturen hieß dies allerdings auch viel Schweiß und damit einhergehend dei Notwendigkeit erhöhter Flüssigkeitszufuhr, um den bzw. die VereinsmeisterIn in den Altersgruppen Bambinis, Damen U15, Herren U15, Damen U19 sowie Damen O19 und Herren O19 zu finden.

Aufgrund der großen Anzahl an Teilnehmern wurden die einzelnen Riegen zeitversetzt begonnen. Ungeachtet der Altersklasse wurden alle Einzel mit zwei Gewinnsätzen im regulärem Punktesystem, d. h. bis 21 Punkte (oder Verlängert bei Gleichstand mit 2 Punkten Vorsprung bis max. 30 Punkte) ausgespielt. Es begannen am früheren Vormittag die Bambinis, die in einem Round-Robin-System ihre Spiele austrugen.
In den teils knappen Spielen konnte sich der letztlich Juan als neuer, an diesem Tag ungeschlagener Vereinsmeister gegen die Konkurrenz durchsetzen. Dass dieser Sieg nicht von ungefähr kommt, sondern sich eher der Kategorie „der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“ unterordnen lässt, zeigte sich natürlich nicht nur bei den Damen O19 sondern auch bei den Damen U15: Hier kürte sich Mia, dei ältere Schwester Juans, ebenfalls an diesem Tag ungeschlagen, im ausgespielten Jeder-gegen-jeden-System zur Vereinsmeisterin der jüngeren Nachwuchsklasse.
Durch die weitaus größere Teilnehmerzahl in der Riege der Herren U15 wurde das Turniersystem gewechselt und alle Spiele in einem Platzierungsturnierbaum mit KO-System ausgespielt. Als Sieger des Finals zwischen Simon und Leon ging als Vereinsmeister Simon hervor, der sich in zwei Sätzen gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte. Das Spiel um Platz drei wurde zwischen Timon und Finlay ausgetragen und am Ende mit einem knappen zwei-Satz-Erfolg von Finlay gewonnen.
Da in der Altersklasse der U19 Damen nicht viele Teilnehmerinnen antraten, spielten die beiden Juniorinnen Lilly und Melina im Round-Robin-System der Damen O19 mit und ermittelten damit ebenfalls die Vereinsmeisterin dieser Altersklasse. Mit nur einem Sieg Unterschied konnte sich Lilly gegen Melina durchsetzen und ist damit die Vereinsmeisterin des BV Lampertheim in der U19-Klasse.
Bei den Damen O19 muss nun wieder die Apfel/Stamm-Metapher aufgegriffen werden: Erneut konnte bei den Seniorinnen Sabrina Rodrigues da Silva ihren Titel als Vereinsmeisterin verteidigen. In Analogie zu ihren beiden ebenfalls erfolgreichen Kindern hat Sabrina für ihren Sieg keinen Satz und erst recht kein Spiel abgeben müssen. Man merkt an ihrer Art und Weise die Spiele zu führen, dass sie aktuell in einer trainingsintensiven Phase zur Turniervorbereitung steckt. Sabrina bleibt also ungeschlagen auf dem Thron der Vereinsmeisterin und wir hoffen, dass ihr dieser erneute Titelgewinn weiteren Auftrieb für die im August anstehenden European Senior Championships in Ljubljana, Slowenien gibt, an der sie teilnehmen wird. Wir wünschen ihr hierfür bereits jetzt schöne und erfolgreiche Spiele, viel Spaß und Erfolg!
Apropos Erfolg: Erfolgreich seinen Titel als Vereinsmeister der Herren O19 verteidigt hat auch in diesem Jahr wieder der Mannschaftsführer der 1. Mannschaft der SG Ried, Daniel Mahn, der sich in allen Spielen eines hart umkämpften Round-Robin-Systems gegen alle seine Gegner durchsetzen konnte. Das Teilnehmerfeld war – abgesehen vom dominierenden Daniel – sehr homogen in der Spielleistung, was sich in mehreren sehr knappen Dreisatzspielen widerspiegelte.

Ein alles in allem gelungenes Turnier, das nach langer Zeit mal wieder in voller Besetzung stattfinden konnte und allen Teilnehmern viel Spaß bereitete.
Ein Glückwunsch an alle neuen und alten Vereinsmeisterinnen und Vereinsmeister!


30.05.2022

Sabrina Rodrigues da Silva erfolgreich bei den Deutschen Meisterschaften

von Dennis Klink in Turniere, Vereinsleben

Spargelstädterin löst Ticket für die Badminton-EM

Am Himmelfahrtswochenende fanden die Deutschen Badminton-Meisterschaften der Senioren in der Klingenstadt Solingen im Bergischen Land statt. Nachdem diese Veranstaltung zwei Jahre lang aufgrund der Coronapandemie ausgefallen war, freute sich unsere Lampertheimer Spielerin Sabrina Rodrigues da Silva umso mehr, dass sie in diesem Jahr an den Start gehen durfte.

Es sollte ein Abenteuer werden!

Ganz nach dem Motto „Dabei sein ist alles“ versuchte sie sich nicht zuviel Druck zu machen.
Am Freitag schaffte Rodrigues da Silva dann sogar den Einzug ins Viertelfinale im Dameneinzel O40. Im ersten Satz der Begegnung hatte sie noch Probleme ins Spiel zu kommen und verlor diesen 21:11. Im zweiten Satz fand Rodrigues da Silva dann immer besser ins Spiel und bereitete ihrer Gegnerin einen harten Kampf. Schlussendlich musste sie aber auch den zweiten Satz knapp mit 21:18 abgeben. Mit dem schlussendlich 5. Platz war die Mannschaftsspielerin des BVL sehr zufrieden, zumal sie sich damit das Ticket zur EM gesichert hat, welche Anfang August in Ljubljana (Slowenien) stattfindet.

Am Samstag startete Rodrigues da Silva im Doppel. Bereits im Achtelfinale trafen das Duo aus Lampertheim und Gifhorn auf die späteren drittplatzierten und schieden aus. Der 9. Platz im Doppel reicht nicht zur direkten EM-Teilnahme. Diese kann eventuell noch durch das Nachrückerverfahren ermöglicht werden. „Mit meinem Wochenende bin ich insgesamt sehr zufrieden. Es war für mich ein Abenteuer bei den deutschen Meisterschaften anzutreten. Dass ich sogar im Einzel die direkte Qualifikation für die EM gelöst habe ist einfach Klasse“, so die glückliche Rodrigues da Silva nach dem Turnier.

Im Namen aller Mitglieder gratulieren wir Sabrina zu dieser hervorragenden Leistung und wünschen ihr bei der EM erfolgreiche Spiele und viel Spaß!



02.05.2022

SG Ried I auch im letzten Rundenspiel ungeschlagen

von Dennis Klink in Mannschaft, Vereinsleben

Die Seniorenmannschaften der SG Ried – bestehend aus den Badmintonvereinen in Lampertheim und Groß-Rohrheim – holte am letzten Samstag das coronabedingt ausgefallene Spiel gegen TV Dieburg/ Groß-Zimmern IV nach.


Die Gastgeber aus Lampertheim empfingen zum die Gegner vom TV Dieburg/Groß-Zimmern IV in der Altrheinhalle. Auch wenn für die SG Ried I der erste Tabellenplatz schon vor Spielbeginn sicher war, wollten die Spargelstädter auch das letzte Saisonspiel gewinnen und damit die Saison ungeschlagen beginnen. Dies zeigten die Spielerinnen und Spieler bereits bei Doppeln. Alle drei Doppel (1. HD: Daniel Mahn & Paul Strasser / 2. HD: Ralf Megerlin & Ingo Wunderle / DD: Sabrina Rodrigues da Silva & Janike Ehret) konnten die Gastgeber für sich entscheiden, sodass eine 3:0 Führung zu Buche stand. Durch Niederlagen im 1. Herreneinzel von Daniel Mahn, im 3. Herreneinzel von Ingo Wunderle sowie im Mixed von Ralf Megerlin und Janike Ehret konnten die Gäste vom TV Dieburg / Großzimmern jedoch ausgleichen und machten das Spiel nochmal spannend. Paul Strasser hatte seinen Gegner im 2. Herreneinzel im Griff und punktete damit zum Matchball. Sabrina Rodrigues da Silva, die eine überragende Saison spielte, verwendelte schlussendlich in ihrem Dameneinzel den Matchball und sicherte der SG Ried I damit den Sieg. Mit 23:1 Punkten aus 12 Spielen schloss damit die Mannschaft der Spargelstädter an Tabellenplatz 1 ab und freut sich auf den Aufstieg in die Bezirksoberliga des Badminton Bezirks Darmstadt.


Wer Interesse hat, eine der schnellsten Sportarten überhaupt auszuprobieren kann sich gerne an vorstand@bvlampertheim.de wenden. Es gibt beim BVL für jede Altersgruppe und Ambition das passende Angebot. Weitere Informationen sind unter www.bvlampertheim.de zu finden.


02.05.2022

SG Ried I sichert im vorletzten Saisonspiel den Aufstieg

von Dennis Klink in Mannschaft, Vereinsleben

Die Seniorenmannschaften der SG Ried – bestehend aus den Badmintonvereinen in Lampertheim und Groß-Rohrheim – holte am letzten Dienstag das coronabedingt ausgefallene Spitzenspiel in der Bezirksklasse A des Badmintonbezirks Darmstadt gegen SG Griesheim/Messel II nach.


Die Gastgeber aus Lampertheim empfingen zum vorletzten Saisonspiel die direkten Konkurrenten der SG Griesheim/Messel II in der Altrheinhalle. Vor Spielbeginn war klar, dass das Spiel ein Entscheidungsspiel um den Aufstieg ist. Die Gastgeber mussten mindestens unentschieden spielen, um die Chance auf den Aufstieg zu wahren. Der Auftakt wurde, wie gewohnt, mit den Doppelpaarungen gemacht. Das erste Herrendoppel von Florian Volk und Paul Strasser mussten die Spargelstädter knapp mit 16:21 und 18:21 abgeben. Durch deutliche Siege im 2. Herrendoppel von Daniel Mahn und Ralf Megerlin sowie im Damendoppel von Sabrina Rodrigues da Silva und Janike Ehret gingen die Gastgeber jedoch schlussendlich mit 2:1 in Führung. Mit Niederlagen im 3. Herreneinzel von Paul Strasser (17:21 / 18:21) sowie im 2. Herreneinzel von Florian Volk (9:21 / 15:21), das auf Grund eines Krampfes für mehrere Minuten im 2. Satz pausiert werden musste, schafften es die Gäste der SG Griesheim/Messel II die zwischenzeitliche Führung wieder zu übernehmen und damit die SG Ried unter Druck zu setzen. In einem sehr spannenden und ausgeglichen Mixed von Janike Ehret und Ralf Megerlin (30:29 / 11:21 / 21:19) schaffte es die SG Ried jedoch kurz darauf wieder auszugleichen. Es war damit klar, dass die Spielentscheidung in den letzten beiden Spielen getroffen wird. Sabrina Rodrigues da Silva bereitete in einem ungefährdeten Dameneinzel (21:6 / 21:9) den Matchball vor. Mit dem zwischenzeitlichen 4:3 war auch klar, dass die SG Ried entweder im letzten Spiel der Begegnung die Entscheidung über den Aufstieg klar machen würde, oder diese auf den letzten Spieltag vertagt wird. Daniel Mahn gelang es letztendlich gegen einen stark aufspielenden Gegner in einem knappen Match über drei Sätze (18:21 / 21:12 / 21:19) den Matchball zu verwandeln und sicherte damit der SG Ried einen Spieltag vor Schluss den ersten Tabellenplatz. „Alle Spieler sind überglücklich, dass wir in der ersten vollen Saison so eine herausragende Leistung zeigen konnten und uns direkt den ersten Tabellenplatz sichern konnten. Wir freuen uns jetzt auf das letzte Spiel gegen TV Dieburg/Groß-Zimmern IV am kommenden Samstag, das wir nun ganz entspannt angehen können. Natürlich ist die Vorfreude auf die nächste Saison in der Bezirksoberliga des Badminton Bezirks Darmstadt riesig!“ so Daniel Mahn, der Mannschaftsführer der SG Ried I nach dem Spiel.

So sehen Sieger aus! - Die 1. Mannschaft der SG Ried nach der Eroberung der Tabellenspitze in der Bezirksliga A (Darmstadt, Saison 2021/2022)
So sehen Sieger aus! – Die 1. Mannschaft der SG Ried nach der Eroberung der Tabellenspitze in der Bezirksliga A (Darmstadt, Saison 2021/2022)


Wer Interesse hat, eine der schnellsten Sportarten überhaupt auszuprobieren kann sich gerne an vorstand@bvlampertheim.de wenden. Es gibt beim BVL für jede Altersgruppe und Ambition das passende Angebot. Weitere Informationen sind unter www.bvlampertheim.de zu finden.


08.04.2022

Jugendbezriksrangliste & Südwestdeutsche Meisterschaften

von Peter Neuthinger in Jugend, Turniere

Am letzten Wochenende konnten die jüngsten Spieler des Badmintonverein Lampertheim ihr Können erstmals auf einem Bezirksranglistenturnier unter Beweis stellen. Pandemiebedingt waren die letzten beiden Jahre quasi alle Turniere ausgefallen. Bereits am Samstag trat Simon Winkelmann (11) im Einzel der U13 an und erreichte immerhin Platz 17 von 32. Am nächsten Tag holte Noah Müller den 7. Platz bei der U11 und der noch 8-jährige Juan Rodrigues da Silva in der gleichen Gruppe den 9. Platz. Seine Schwester Mia (11) erreichte bei den Mädchen U11 den neunten Platz und im Mixed U13 mit Leon Rachow den 6. Platz. Beim Mädchendoppel konnte sie mit ihrer Doppelpartnerin Neha sogar den zweiten Platz erzielen. Im Jungendoppel der Altersklasse U13 erreichte Noah Müller (10) zusammen mit Julius Neuthinger (10) den 6. Platz. Erik Baltes (10) & Finlay Missal (10) verpassten hier mit dem 4. Platz ganz knapp das Siegertreppchen. Leon Rachow (10), der mit Juan Rodrigues da Silva (8) antrat, welcher für den erkrankten Simon Winkelmann einsprang, mussten sich mit dem 9. Platz bei der U13 zufrieden geben, nachdem sie sich tapfer geschlagen haben..
Für die erste Turnierteilnahme ist das ein tolles Ergebnis und vor allem ein tolles Erlebnis gewesen. Alle sind hochmotiviert, ihre Fertigkeiten weiter zu verbessern, um beim nächsten Turnier in zwei Monaten noch besser abzuschneiden.
Zwei der Jugendtrainer waren am Wochenende selbst gefordert. Florian Volk (17) hat parallel zum Coaching der Kleinen mal nebenbei mit seinem Doppelpartner Jannik Engel von TSG Messel die gesamte Doppelkonkurrenz in der U19 abgeräumt. Dabei waren diese sogar extra weit her aus anderen Bezirken angereist, um hier Punkte für die Hessenrangliste zu ergattern.

Sabrina Rodrigues da Silva, Jugendtrainerin des BVL, war bereits am Freitag & Samstag bei den südwestdeutschen Meisterschaften am Start. Während sie mit ihrem Mixed-Partner Jörg Paulin (TV Bensheim) „nur“ den 5. Platz erreichte, sicherte sie sich im Dameneinzel den dritten Platz und damit ein Ticket für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft.


22.02.2022

SG Ried I kämpft weiter um Aufstieg, SG Ried II weiterhin in schwieriger Situation

von Dennis Klink in Mannschaft, Vereinsleben

Beide Mannschaften der SG Ried bestritten am vergangenen Samstag das jeweils neunte Rundenspiel der Badmintonsaison 2021/2022.


Die erste Mannschaft begrüßte in heimischer Halle den Tabellendritten SG TV Seeheim Jugenheim II. Das Spiel stand für die SG Ried I unter einem schwierigen Vorzeichen: Auf Grund eines positiven Coronafalls in der Mannschaft musste die Aufstellung stark umgestellt werden. Wie üblich wurde das Spiel mit den Doppeln begonnen. Das erste Herrendoppel konnte die Heimmannschaft in zwei Sätzen klar für sich entscheiden, das zweite Herrendoppel ging in drei knappen Sätzen an die Gäste aus Seeheim Jugenheim. Auch das Damendoppel mussten die Spargelstädter – trotz eines sehr starken Auftritts – abgeben. Die Gäste aus Seeheim Jugenheim führten damit nach den ersten drei Spielen und setzen den Tabellenersten unter Druck. Die Spieler von der SG Ried I ließen sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und übernahmen mit den ersten zwei Herren- und dem Dameneinzel die zwischenzeitliche Führung zum 4:2. Aus den verbleibenden beiden Spielen benötigten die Spargelstädter dann noch einen Sieg, um das Spiel zu gewinnen. Den ersten Matchball mit dem dritten Herreneinzel musste die Mannschaft der SG Ried I jedoch abgeben, sodass es nochmal spannend wurde. Im finalen Showdown, dem Mixed machte die Mannschaft dann aber den Sack zu und sicherte sich mit einem Zweisatzsieg den gesamten Spielgewinn mit 5:3 Punkten. Damit rangiert die SG Ried I weiterhin an der Tabellenspitze der Bezirksklasse A und kämpft um den Aufstieg.
Die zweite Mannschaft der SG Ried hat hingegen einen schweren Stand in der B-Klasse des Badmintonbezirk Darmstadt. Der Tabellenletzte reiste zur SG Weiterstadt II, die auf Rang fünf der B-Klasse rangiert. Die 2. Mannschaft der Spielgemeinschaft Lampertheim/Groß-Rohrheim musste sich mit 8:0 deutlich geschlagen geben, auch wenn vereinzelte Spiele nur zum Teil sehr knapp in 3 Sätzen verloren gingen.

Vielen Dank an Daniel für das vorbereiten dieses Berichts


21.12.2021

Nikolaus-Schleifchenturnier für die Bambini und Jugend

von Dennis Klink in Jugend, Turniere, Vereinsleben

Am Freitag nach dem Nikolaustag wurden in vielen spannenden Spielen die Gewinnerinnen und Gewinner des Nikolaus-Schleifchenturniers in der Altrheinhalle ausgespielt. Hierfür wurde das Bambinitraining um den jugendlichen Nachwuchs des BVL erweitert und die jeweilig erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer, teils als Teams, ausgespielt und mit schokoladigen Preisen gekürt.
Die ursprüngliche Planung für das besagte Wochenende sah eigentlich ein groß angelegtes BVL-internes, weihnachtliches Badminton-Schleifchenturnier aller Altersklassen am Sonntag vor. Bedingt durch die sich dieser Tage dynamisch ändernde Pandemiesituation wurde davon Abstand genommen und die turnierlichen Aktivitäten zumindest für die Bambini und Jugend ins freitägliche Bambinitraining integriert.


Als Gewinnerinnen und Gewinner sind zu nennen:

  • Bambini
    • 1. Platz: Jorge Juan
    • 2. Platz: Luca und Lasse
    • 3. Platz: Silvia
  • Jugend
    • 1. Platz: Lilly und Elena
    • 2. Platz: Finlay und Ronja
    • 3. Platz: Leon

Wir beglückwünschen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und wünschen ihnen, ihren Familien und allen Lesern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!


03.10.2021

Das BVL-Grillfest lockt in den Lampertheimer Forst

von Dennis Klink in Vereinsleben

Es war der Tag der Deutschen Einheit 2021 und nach einem Jahr ohne Grillfest konnte endlich wieder das Feuer für das traditionelle Grillfest des BV Lampertheim ‘88 e.V. in der Grillhütte Heidetränke im Lampertheimer Forst entfacht werden.
Aus diesem Anlass machten sich mehr als 30 wetterfeste Vereinsmitglieder und Familienangehörige – ja, es war leichter Regen angesagt – bevorzugt umweltbewusst mit dem Fahrrad und dabei teils schwer bepackt auf den Weg in den Lampertheimer Wald. Im Gepäck hatten sie allerhand Leckereien für ein erfolgreiches Grillfest: Salate und Baguettes, vegetarische und fleischige Grillspezialitäten sowie Kuchen und Muffins als Nachspeise ergänzten den Grundstock an Brötchen, Brezeln und einer varietätenreichen Auswahl an Getränken, die vom Verein bereitgestellt wurden.


Ebenfalls im Gepäck waren allerlei Outdoorspiele und Zubehör dafür: So wurden die vorhandenen Tischtennisplatten ebenso ausgiebig genutzt wie beispielsweise die Torwand. Tradition beim Grillfest hat das beliebte Wikingerschach, das für gewöhnlich sehr exzessiv in mehreren Gruppen parallel praktiziert wird. Das freudige Verlangen nach einem Kräftemessen im Holzstabwerfen überträgt sich mittlerweile auch auf die jüngeren Vereinsmitglieder, sodass heuer vermehrt die Junggruppen beim Spielen beobachtet werden konnten und diese Tradition stetig weiter im Verein um sich greift.


Dass die Elterngeneration dieses Jahr weit weniger beim Wikingerschach gesichtet wurde mag auch dem nach erfolgtem Grillen einsetzenden, leichten Regen geschuldet sein. Leichter Regen deshalb, weil die enorme Hitze der Grillkohle das bisschen Regen allerdings schon beim Herabfallen aus den Wolken über dem Lampertheimer Forst verdampfen ließ. Vielleicht waren es aber auch die vielen angenehmen Unterhaltungen, die das gesellige Beisammensein förderten. So konnten unter anderem mit langjährigen Vereinsmitgliedern ausgiebige Gespräche geführt werden, um neueste Neuigkeiten und historische Anekdoten auszutauschen.


Ebendiese langjährigen Mitglieder wurden – wie gewohnt in diesem Rahmen – vom Vereinsvorstand geehrt. Zudem erfolgte eine ehrende Danksagung an Susanne Winkelmann für Ihre Arbeit als langjähriges Vorstandsmitglied. Susanne hat bei der letzten Jahreshauptversammlung aus privaten Gründen nicht erneut für den Vorstand kandidiert, dem sie in den vergangenen Jahren unter anderem als Kassenwartin und zuletzt als erste Vorsitzende angehörte. Der erste Vorsitzende Peter Neuthinger, der eigens auf dem Atlantik kehrt machte, um die Dankesreden zu halten, ehrte demnach als langjähriges Mitglieder Julius für 10 Jahre Vereinstreue ab Geburt sowie Daniel und Tobias, die dem Verein seit mittlerweile jeweils 25 Jahre angehören.
An dieser Stelle geht abermals eine Danksagung im Namen des gesamten Vereins an die langjährigen Mitglieder und Susanne für Ihre Arbeit im Vorstand. Vielen Dank, dass Ihr das Leben im Verein aktiv belebt, lange Jahre gestaltet habt und weiterhin mitgestaltet!


06.09.2021

Ausflug Kurpfalzpark

von Peter Neuthinger in Vereinsleben

Letzten Sonntag war es wieder soweit: der alljährliche Ausflug des Badmintonverein Lampertheim führte diesmal bei perfektem Wetter in den Kurpfalzpark. 35 Teilnehmer zwischen 5 und 60 Jahren vergnügten sich in diesem wunderschönen Park auf den Sommerrodelbahnen, den Abenteurspielplätzen, an den Raubvögel-, Zauber- & Clownshows, beim Bootfahren oder mit den vielen anderen Angeboten. Zwischendurch wurde zur Stärkung für die ganze Schar gegrillt.Am 3. Oktober steht schon wieder das nächste Grillfest an der Grillhütte beim Trimm-dich-Pfad an.Wir sind froh, dass der Trainingsbetrieb, der ja unter der Corona-Pandemie stark gelitten hatte, nun endlich wieder Fahrt aufnimmt.



Weitere Infos unter: kurpfalz-park.de


11.07.2021

Sabrina und Daniel gewinnen bei der Vereinsmeisterschaft 2021

von Dennis Klink in Turniere, Vereinsleben

Erste Plätze auch für Ronja, Mia und Simon

Am vergangenen Samstag, nach einer sehr langen Zeit ohne große Badmintonsportveranstaltungen, fanden die Vereinsmeisterschaften des BV Lampertheim ‘88 e.V. in der Altrheinhalle statt.
Ausgespielt wurden die Titel bei den Damen, Herren, Juniorinnen, Jungen und Mädchen. In allen Riegen ließen die Spieler und Spielerinnen großen Kampfeswillen erkennen. Zudem war das Teilnehmer- und Teilnehmerinnenfeld recht homogen und leistungsstark. Dies zeigte sich insbesondere durch häufig recht knappe Satzentscheidungen und mitunter vielen Drei-Satz-Spielen. Je nach Riege kamen unterschiedliche Turniersysteme zu tragen.

Volle Courts bei der Vereinsmeisterschaft 2021


Bei den Jungen konnte sich Simon in einem knappen Finalspiel mit 21:18 und 21:18 gegen Leon durchsetzen und so den Titel des Vereinsmeisters aus einem zehnköpfigen Starterfeld bei den Jungen erringen.
Das Starterinnenfeld bei den Mädchen war nicht ganz so groß. Dadurch, um die Anzahl der Spiele anzugleichen, wurde – konkurrenzlos – teils mit Jungen aufgefüllt und so konnte in mehreren, ebenfalls spannenden Spielen am Ende Mia gegen Smilla die Vereinsmeisterinnnenschaft der Mädchen gewinnen.
Im Round-Robin-Modus wurde bei den Juniorinnen die Vereinsmeisterin ausgespielt. Hier konnte sich final Ronja den ersten Platz vor Lilly sichern.


Konkurrenzlos gewann Sabrina den Titel der Vereinsmeisterin bei den Damen. Damit aber nicht genug: Sabrina trat zusätzlich in der Herrenriege an, mischte das Feld der Teilnehmenden dort mächtig auf und vergoldete dadurch ihren Vereinsmeisterinnentitel.
In der Herrenkonkurrenz wurde ein Modus aus zwei Pools im Round-Robin-Verfahren, gefolgt von Crossover- und Platzierungsspielen gewählt, um den Vereinsmeister auszuspielen. Leider musste das Spiel um Platz 1 zur Vermeidung einer schwerwiegenderen Verletzung noch vor dem Spielbeginn aufgegeben werden. Auch das Spiel um Platz 3 wurde beim Stande von 4:4 im ersten Satz vorzeitig beendet. Das hieraus resultierende Klassement bedeutet den dritten Platz für Simon, den zweiten Platz für Florian und den ersten Platz und damit erneut den Titel des Vereinsmeisters für Daniel.


Allen Gewinnern, Gewinnerinnen und teilnehmenden Spielerinnen und Spielern einen sportlichen Glückwunsch!


04.07.2021

Training und Hobbyspielbetrieb gut angelaufen – Hallenzeiten auch in den Sommerferien!

von Dennis Klink in Mannschaft, Training, Vereinsleben

Nachdem vor wenigen Wochen der Trainingsbetrieb des BV Lampertheim bedingt durch die geringe Inzidenz im Kreis Bergstraße wieder aufgenommen werden konnte, lässt sich nun auch eine gute und zahlreiche Beteiligung des Hobbyspielbetriebs am Donnertag in der Altrheinhalle verzeichnen.
So fanden sich zur gewohnten Hallenzeit ab 19:00 Uhr genügend Spielwillige ein, um in einem Hallendrittel alle Felder zu belegen.

Donnerstagabend in der Altrheinhalle: alle Felder eines Hallendrittels sind mit SpielerInnen belegt


Es gilt an dieser Stelle allerdings auch noch das Potenzial nach oben zu erwähnen: Es sind noch drei weitere Spielfelder an den Donnertagsspieleabenden verfügbar und alle am vergangenen Donnerstag anwesenden Mitspieler freuen sich über eine noch regere Beteiligung in den kommenden Wochen! Die ist insofern höchst erwähnenswert, als dass es im Jahr 2021 nun gelungen ist, dass der BV Lampertheim auch während der Sommerferien seine Hallenzeiten weiter nutzen darf. Ein Dank geht an diese Stelle an alle an dieser Vereinbarung beteiligten Personen!


16.04.2021

Spiel und Spaß auf der Fliegerwiese

von Dennis Klink in Jugend, Training

Seit Freitag, dem 16. April 2021, und bis voraussichtlich zur Eröffnung der Freibadsaison (vorbehaltlich) trainieren die Ballgewöhnungs- und die Kindertrainingsgruppe, sofern das Wetter einigermaßen mitspielt, auf der Fliegerwiese im Biedensandfreibad unter der Leitung von Sabrina Rodrigues da Silva.

Obwohl es einerseits etwas kühl für die Jahreszeit ist, spielte das Wetter gut mit und knapp zwei Hand voll Kids fanden sich zu ihrem ersten Trainingstermin im Jahr 2021 auf der Fliegerwiese ein.

Mit dem nötigen Abstand und an frischer Luft war nach langer Zeit endlich wieder angeleitetes Rennen, Hüpfen und auch das Schlagen von Badmintonbällen möglich. Für gewöhnlich sind die Temperaturen natürlich während eines Besuch des Biedensandfreibads deutlich höher, die Prognose für die kommenden Wochen stimmt allerdings angesichts des erst beginnenden Frühlings positiv. Gleiches gilt natürlich auch für das Fazit der Teilnehmer: Alle freuen sich schon darauf, am kommenden Freitag wieder auf der Fliegerwiese dabei zu sein.


14.03.2021

Termine 2021 wurden aktualisiert

von Dennis Klink in Vereinsleben

Der Jahresterminplan für unseren Verein wurde veröffentlicht und kann unter TERMINE eingesehen werden.


14.03.2021

+ + + Der neue BVL Aktuell (1.21) ist draußen! + + +

von Dennis Klink in Vereinsleben

Schaut in Eure E-Mail-Postfächer und habt Freude beim Lesen des neuen BVL Aktuell (1.21).


11.02.2021

JHV 2021 – erstmals Online

von Peter Neuthinger in Vereinsleben
Mitgliederversammlung 2021 des BVL - Entspannte Stimmung beim Online-Meetin
Mitgliederversammlung 2021 des BVL – Entspannte Stimmung beim Online-Meeting

Am vergangenen Donnerstag fand die alljährliche Mitgliederversammlung des Badmintonverein Lampertheim ’88 e.V. statt. Anstelle der traditionsreichen Präsenzveranstaltung im Deutschen Haus, im Herzen Lampertheims, fand diese aufgrund der anhaltenden Pandemie erstmals als Online-Veranstaltung statt. 21 Stimmen waren per Zoom-Meeting vertreten. Durch die Veranstaltung führte die scheidende 1. Vorsitzende Susanne Winkelmann. Diese hatte bereits vorab bekannt gegeben, dass sie aus privaten Gründen nicht mehr kandidiert, da sie ansonsten dem Amt nicht so viel Zeit widmen könnte, wie sie es gerne würde.

Zunächst standen einige Satzungsänderungen an, z. B. wurde die Möglichkeit geschaffen, auch in Zukunft nötigenfalls eine virtuelle Mitgliederversammlung durchzuführen. Die Neufassung der Satzung wird auf der Homepage bereitgestellt.
Anschließend berichtete Susanne Winkelmann über das vergangenen Jahr: Coronabedingt mussten die meisten Veranstaltungen abgesagt werden und der Spiel- und Trainingsbetrieb war massiv eingeschränkt. Erstmals trat der Verein gemeinsam mit der SG Groß-Rohrheim als ‚Spielgemeinschaft Ried Lampertheim/Groß-Rohrheim‘ mit zwei Mannschaften an. Wie schon die letzten Spiele der vorigen Saison, wurde die Spielsaison 2020-21 nach den ersten Spielen durch den Verband allerdings abgesagt. Wie Mannschaftsführer Daniel Mahn berichtete, hatte die Spielgemeinschaft aber durchaus positive Auswirkungen auf den Trainingsbetrieb, zumindest soweit dieser im Sommer möglich war.

Durch die reduzierten Trainerkosten und den geringeren Federballverbrauch konnte zwar ein Überschuss erwirtschaftet werden, allerdings verlor der Verein durch die Pandemie auch über 20 % der Mitglieder. Die Anzahl der Eintritte konnte den Mitgliederschwund jedoch nicht egalisieren. Kassenwart Wolfgang Warmbold erläuterte, dass sich dies langfristig auf die Einnahmen auswirken wird. Zudem bietet der Verein seinen Mitgliedern derzeit alternatives Training im „Smash“ an, was langfristig die Finanzen belasten könnte. Dennoch steht der Verein auf einer soliden Basis. Sobald sich die Lage entspannt und die Altrheinhalle wieder zum regulären Training zur Verfügung steht, wird der Vorstand wieder Aktionen planen, mit denen neue Mitglieder gewonnen werden sollen.
Nachdem die Kassenprüfer die korrekte Führung der Finanzen bestätigte, wurde der alte Vorstand entlastet.

Nun standen Neuwahlen an. Nachdem es zunächst nicht so aussah, als könne das Amt des 1. Vorsitzenden besetzt werden, stellte sich schließlich der bisherige Schriftführer Peter Neuthinger zur Wahl. Dieser hatte dieses Amt schon früher für mehrere Jahre inne. Nachdem der 1. Vorsitzende feststand, stellte sich auch umgehend der 2. Vorsitzende Ralf Megerlin zur Wiederwahl, ebenso wie der Kassenwart Wolfgang Warmbold und die Beisitzerin Petra Pfannenstein. Das nun vakante Amt des Schriftführers übernahm auf Nachfrage Dr. Dennis Klink, der auch schon vorher als Beisitzer gelegentlich die Aufgaben des Schriftführers übernommen hatte. Daniel Mahn bot sich nun an, die Position des 2. Beisitzers zu übernehmen und komplettierte somit den neuen Vorstand. Vorrangiges Ziel des neuen Vorstands ist es, den Mitgliedern baldmöglichst wieder einen geordneten Trainingsbetrieb anbieten zu können.


09.09.2020

Kooperation des BVL mit dem Lessing Gymnasium Lampertheim

von Peter Neuthinger in Jugend, Training

Während der Corona Hochphase wurde im Hintergrund erfolgreich die Kooperation „Schule und Verein“ mit dem Lessing Gymnasium Lampertheim (LGL) vorangetrieben. Hierbei wird nun eine Badminton AG wird für etwa 12 Schüler und Schülerinnen zwischen 14-16 Jahren im LGL angeboten. Unser Jugendtrainer Michael Schmitzer übernimmt hier jeden Montag Nachmittag das Training.Wir sind zuversichtlich, dass die Badminton AG einen erfolgreichen Start hinlegen wird. Es wäre schön, wenn unser Sport dadurch bei den Schülern in Lampertheim bekannter wird und die Badminton AG zukünftig eine stetige Quelle für Nachwuchsspieler ist.


08.09.2020

Erste Ligaspiele der SG Ried mit Höhen und Tiefen

von Peter Neuthinger in Mannschaft

Für die Saison 2020 bündeln der BV Lampertheim und die SG Groß-Rohrheim erstmals ihre Kräfte. Beide Mannschaften hatten in den letzten Jahren immer wieder das Problem, nicht zu allen Spielen in voller Stärke antreten zu können, da einzelne Spieler/-innen entweder berufsbedingt, krankheitsbedingt oder wegen Schwangerschaft ausfielen. Als „Spielgemeinschaft Ried“ treten nun zwei Mannschaften im Bezirk Darmstadt an. Die erste Mannschaft, die weitgehend aus Spielern von Lampertheim gestellt wird, tritt in der Bezirksliga A an, wohingegen die zweite Mannschaft in Bezirksliga B spielt. Das Ganze hat mehrere Vorteile: kurzfristige Ausfälle können besser ersetzt werden, da man auf eine lange Liste an Ersatzspielern zugreifen kann. Zudem steht nun allen Vereinsmitgliedern auch die Trainingszeiten des Partnervereins zur Verfügung. Ein weitere Vorteil ist, dass hierdurch in den Trainingsbetrieb ein frischer Wind kommt, indem interessante, abwechslungsreiche Spielpaarungen entstehen.

Am Wochenende durften nun beide Mannschaften zum ersten Rundenspiel antreten.
Während die 1. Mannschaft um Mannschaftsführer Daniel Mahn sehr stark auftrat und sich direkt mit einem 6:2 Sieg gegen SG Großzimmern/Dieburg IV den zweiten Tabellenplatz sicherte, tat sich die zweite Mannschaft um Mannschaftsführer Manuel Hegemann gegen TV Bensheim VI sehr schwer. Obwohl auch hier manche Spiele recht knapp ausfielen oder gar erst im dritten Satz entschieden wurden, unterlag sie 2. Mannschaft doch sehr deutlich mit 1:7.

Tabellen und Spielergebnisse der Saison findet ihr hier:
1. Mannschaft
2. Mannschaft

Gemeldete Rangliste 2020/2021:

Damen
Herren

Mannschaftstraining


08.09.2020

Veränderungen im Kindertraining

von Peter Neuthinger in Jugend, Training

Auf Grund von coronabedingten Hygienevorschriften und beruflich bedingten Veränderungen im Trainerstab, kann der Verein die Ball- und Bewegungsschule nicht mehr so wie bisher anbieten. So müssten z.B. vor und nach jedem Training sämtliche Bänke, Käste, Matten und Bälle vollständig desinfiziert werden. Für die ganz Kleinen können wir daher derzeit leider kein Training mehr anbieten.

Kinder ab 5 Jahren (in Ausnahmefällen auch ab 4 Jahren) werden Freitags von 17:15-18:00 Uhr bei Sabrina Rodrigues da Silva spielerisch an den Umgang mit Bällen und Badmintonschläger gewöhnt. Hierbei steht der Spaß an der Bewegung und nicht der Wettkampf im Vordergrund steht. Zudem werden motivierende Bewegungsanreize durch Bewegungsspiele geschaffen, die dem natürlichen Bewegungsdrang des Kindes entsprechen. Die Kinder lernen dann aber auch den Umgang mit Badmintonschläger, anfangs mit Luftballons uns später auch mit Federbällen.

An die Ballgewöhnung schließt sich das Kindertraining an, das ebenfalls von Sabrina geleitet wird und freitags von 18:00-19:00 angeboten wird. Die jüngsten in dieser Gruppe sind derzeit 7 Jahre alt, die ältesten 11 Jahre. Hier lernen die Kinder die verschiedenen Schlagtechniken, Laufwege, Bewegungsabläufe und natürlich die Badmintonregeln.

Die älteren dieser Kinder können auch teilweise schon am Jugendtraining teilnehmen.

Zudem steht nun freitags parallel zum Kindertraining ein Hallendrittel für das Jugendtraining von 18:00-19:30 Uhr zur Verfügung. Dieses wird von Susanne Winkelmann geleitet.
Montags von 17:30-19:00 Uhr findet weiterhin das Jugendtraining statt, dass durch Michael Schmitzer geleitet wird.


12.03.2020

Sabrina Rodrigues da Silva erringt 2. Platz bei den Hessischen Meisterschaften O35-2020

von Peter Neuthinger in Turniere

Am 29.2.2020 startete Sabrina Rodrigues da Silva vom Badmintonverein Lampertheim 88 e.V. in der Altersklasse O35 im Dameneinzel in Friedrichsdorf ihr erstes Match gegen Sandra Rost vom VFL Zeilsheim 1950 e.V. Souverän siegte sie in beiden Sätzen mit 21:13 Punkten. Im zweiten Spiel gegen Kathrin Köbe von der TSG Messel musste sie Federn lassen – der erste Satz ging mit 12:21 und der zweite Satz mit 8:21 Punkten an die Gegnerin, die Hessenmeisterin wurde. Das dritte Match führte sie gegen Sandra Wendel vom TG Friedberg klar an und siegte mit 21:8 und 21: 9 Punkten. Somit errang Sabrina Rodrigues da Silva den 2. Platz in ihrer Altersklasse und qualifizierte sich damit für die Südwest-Deutsche Meisterschaften, die am am 27. März – 29. März in Ramstein-Miesenbach.


18.02.2020

SPEEDDATE – Badminton

von Peter Neuthinger in Turniere, Vereinsleben

Am 29.2.2020 lädt der Badmintonverein Lampertheim von 14-18 Uhr erwachsene Hobby- und Amateurspieler zum Date mit dem schnellsten Sport der Welt ein: Badminton. Mit 493 km/h ist Badminton im Guiness-Buch der Rekorde als die mit Abstand schnellste Sportart der Welt aufgeführt und wird auch diesen Sommer bei der Olympiade wieder Millionen Zuschauer unterhalten.

In der Altrheinhalle bietet der Verein auf 9 Spielfeldern an, den persönlichen Geschwindigkeitsrekord beim Schmettern aufzustellen. Hierfür steht eine professionelle Hochgeschwindigkeitsanlage zur Verfügung. Das Speeddate bietet die Möglichkeit, die eigenen Grenzen kennen zu lernen, sowie neue Bekanntschaften zu machen. Durch ein häufiges Wechseln der Mitspieler kommt keine Langeweile auf. So lernt man ständig neue Spielpartner kennen und muss sich gemeinsam auf die Taktik der Gegner einstellen. Wer besitzt mehr Schnellkraft, Ausdauer, Reaktionsvermögen und taktische Schläue? Man darf sich ordentlich auspowern, aber es darf bei diesem unterhaltsamen Sport auch viel gelacht werden.

Für Hobbyspieler, die etwas dazulernen wollen, stehen hierfür Mannschafts- und Vereinsspieler gerne mit Rat und Tat zur Seite. Sportkleidung, Hallenschuhe und falls vorhanden, eigene Badmintonschläger,  sind das passende Outfit für das Speeddate. Badmintonschläger können aber auch vor Ort ausgeliehen werden. Verpflegung und ausreichend Getränke für das Auffüllen der Energievorräte sind selbst mitzubringen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine unverbindliche Anmeldung an vorstand@bvlmpertheim.de ist zwecks besserer Planung wünschenswert. Für Fragen steht die 1. Vorsitzende des Vereins Susanne Winkelmann auch unter 0170/8 111 388 gerne zur Verfügung.

Wie schon Martin Knupp, Autor zahlreicher Badminton-Lehrbücher, schrieb:

„Ein Badmintonspieler sollte verfügen über die Ausdauer eines Marathonläufers, die Schnelligkeit eines Sprinters, die Sprungkraft eines Hochspringers, die Armkraft eines Speerwerfers, die Schlagstärke eines Schmiedes, die Gewandtheit einer Artistin, die Reaktionsfähigkeit eines Fechters, die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers, die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters, die psychische Härte eines Arktisforschers, die Nervenstärke eines Sprengmeisters, die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren, die Besessenheit eines Bergsteigers sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.“


20.07.2022

Jugendbezirksmeisterschaften in Bensheim

von Peter Neuthinger in Jugend, Turniere

Letztes Wochendene trafen sich die Nachwuchsspieler des Bezirks Darmstadts in der bensheimer Weststadthalle, um in den verschiedenen Disziplinen und Altersgruppen die besten zu ermitteln. Auch vom Badmintonverein Lampertheim 88 e.V. nahmen einige Spieler teil, wenn auch auf Grund von einigen Krankheitsfällen etwas ausgedünnt. In den Doppeln U13 konnten sowohl Mia Rodrigues da Silva als auch Leon Rachow jeweils mit ihren Doppelpartnern vom TV Bensheim die Siegertrophäe erringen und sich somit für die Hessenmeisterschaft qualifizieren. Im gemischten Doppel erreichten die beiden gemeinsam den dritten Platz. Simon Winkelmann und Julius Neuthinger verpassten sonntags knapp das Treppchen bei den U13-Jungen, knapp gefolgt von Erik Baltes und Finlay Missal, die den 5. Platz belegten. Simon, Julius und Leon waren bereits am Vortag bei der U13-Einzel-Konkurrenz angetreten und konnten achtbare Ergebnisse im Mittelfeld belegen.
Insgesamt war dies für alle die erst dritte Turnierteilnahme. Die Jugendarbeit der letzten Jahre zeigt Früchte. Jetzt geht es erst einmal in die verdiente Sommerpause, da während der Schulferien die Altrheinhalle für die Vereine nicht zugänglich ist. Nach der Sommerpause geht es dann mit vollem Elan weiter, denn erstmals seit vielen Jahren hat der BVL wieder eine Jugendmannschaft für die nächste Saison gemeldet, in der zehn der 9-12-jährigen Nachwuchsspieler alternierend ihre Kräfte mit anderen Vereinen messen werden.


27.06.2022

Jugendbezirksrangliste in Messel

von Peter Neuthinger in Jugend, Turniere, Vereinsleben

Dieses Wochenende nahmen mehrere Jugendspieler-/-innen des BVL an der Bezirksrangliste in Messel teil. Für alle war es die erste oder zweite Teilnahme überhaupt.

Insgesamt waren für die beiden Tage über 200 Meldungen eingegangen.

Bei sommerlichen Temperaturen waren reichlich spannende Spiele zu beobachten.

Trotz starker Konkurrenz, die teilweise sogar aus den Bezirken Kassel und Frankfurt angereist waren, gelang es unserem Nachwuchs, das ein oder andere Spiel für sich zu entscheiden.

So konnten wertvolle Turniererfahrung gesammelt werden, die dann ab Herbst in der erstmals gemeldeten Mini-Mannschaft helfen wird, um viele Siege nach Hause zu holen.

Anbei einige Impressionen:


17.03.2022

SG Ried I weiter auf Erfolgskurs

von Peter Neuthinger in Mannschaft


Die erste Mannschaft der SG Ried – bestehend aus den Badmintonvereinen in Lampertheim und Groß-Rohrheim – bestritt am vergangenen Wochenende das zehnte Rundenspiel der Badmintonsaison 2021/2022.

Die erste Mannschaft begrüßte in heimischer Halle den Tabellenletzten, TG 07 Darmstadt Eberstadt, in der Altrheinhalle. Wie gewohnt begann die Begegnung mit den Doppeln. Das erste Herrendoppel von Florian Volk und Paul Strasser hatte leichte Startschwierigkeiten, konnte sich aber am Ende gegen die Gäste in drei Sätzen durchsetzen. Sowohl das Damendoppel von Sabrina Rodrigues da Silva und Janike Ehret als auch das zweite Herrendoppel von Daniel Mahn und Ralf Megerlin konnte die SG Ried in zwei Sätzen klar für sich entscheiden. Mit dem erfolgreichen Start in den Doppeln untermauerte die Mannschaft der Spargelstädter direkt die Favoritenrolle und konnte in den anschließenden Partien befreit aufschlagen. Mit weiteren klaren Siegen im 1. Herreneinzel von Daniel Mahn sowie im Dameneinzel von Sabrina Rodrigues da Silva gelangen bereits die vorzeitigen Punkte für den Spielgewinn. Auch die beiden Einzel von Florian Volk (2. HE) und Paul Strasser (3. HE) gingen deutlich an die SG Ried. Im verbleibenden Mixed von Janike Ehret und Ralf Megerlin kämpften die Gäste aus Darmstadt-Eberstadt stark um einen Ehrenpunkt. Schlussendlich mussten sie jedoch auch hier eine, wenn auch knappe, Niederlage hinnehmen. „Mit dem heutigen 8:0 in heimischer Halle konnten wir unsere Position an der Tabellenspitze weiter festigen. Am kommenden Spieltag empfangen wir mit der SG Griesheim/Messel II unseren direkten Konkurrenten – wir sind lediglich ein Punkt in Führung. Das wird ein harter Kampf um den Aufstieg.“, so Daniel Mahn, der Mannschaftsführer der SG Ried I.


21.02.2022

Jahreshauptversammlung 2022

von Peter Neuthinger in Vereinsleben

Am 17.2 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Wie schon im letzten Jahr fand die Veranstaltung online statt.

Es waren 21 Stimmen vertreten, gegen Ende dann 22 Stimmen. Die Einberufung erfolgte rechtzeitig und die Beschlussfähigkeit wurde festgestellt.
Die Mitgliederzahl ist leicht auf 95 Mitglieder angewachsen. Das Durchschnittsalter lag bei 36,6 Jahren, wobei etwa 40% der Mitglieder noch dem Kinder- und Jugendbereich zuzuordnen sind.

Nach wie vor beherrschte die Pandemie das Geschehen. Häufig musste deswegen das Training ausfallen, auf die Fliegerwiese im Freibad oder ins Smash verlegt werden, da die Altrheinhalle zwischenzeitlich geschlossen war.

Es konnten weniger Vereinsaktivitäten als üblich durchgeführt werden, aber immerhin doch einen Vereinsausflug in den Kurpfalzpark, ein Grillfest, Vereinsmeisterschaften für Jung und alt, sowie ein Nikolaus-Schleifchenturnier für die Kinder & Jugend.
Wie Kassenwart Wolfgang Warmbold berichtete, schloss der Verein das Geschäftsjahr 2021 mit einem Minus von 1156€ ab, was im Wesentlichen auf die angemieteten Trainingsfelder im Smash aufgrund der Schließung der Altrheinhalle zurück zu führen ist. Je nach Entwicklung der Pandemie sollen in diesem Jahr wieder mehr Aktionen durchgeführt werden.

Die 1. Mannschaft führt weiterhin die Tabelle an und hat gute Chancen auf den Aufstieg, wobei die 2. Mannschaft in der B-Klasse das Schlusslicht bildet. Obwohl hier die Resultate oft auf den ersten Blick sehr negativ aussahen, täuscht dieser Eindruck, denn sehr viele Partien gingen äußerst knapp im dritten Satz verloren.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand vollständig entlastet. Bei den Neuwahlen trat der gesamte vorstand für eine Neuwahl zur Verfügung. Da es jeweils keine Gegenkandidatur gab, gestaltete sich die Wahl sehr zügig. Neu in Vorstand wurde Sabrina Rodrigues da Silva gewählt, die von nun an das Amt des Jugendwarts bekleidet, welches zuletzt vakant war. Im Amt blieben Peter Neuthinger als 1. Vorsitzender, Ralf Megerlin als 2. Vorsitzender, Kassenwart Wolfgang Warmbold, Schriftführer Dr. Dennis Klink & die Beisitzer Petra Pfannenstein und Dnaiel Mahn.

Im Zuge der JHV sollte die zuletzt 2006 geänderte Beitragsordnung neu gefasst werden, ohne dabei größere inhaltliche Änderungen oder gar Anpassungen der Beträge anzunehmen. Ein Mitglied äußerte jedoch rechtliche Bedenken, wodurch diese Entscheidung erstmal vertagt wurde. Eine erste eingeholte Meinung des Landessportbunds sieht hier zwar keine Probleme, aber der Vorstand wird dennoch alternative Vorschläge in Erwägung ziehen. In den nächsten Wochen wird voraussichtlich eine außerordentliche Mitgliederversammlung zu diesem Thema stattfinden.


Vor »