Badmintonverein Lampertheim '88 e.V.

09.09.2020

Schleifchenturnier entfällt

von Peter Neuthinger in Turniere

Der Vorstand hat beschlossen, unser beliebtes Schleifchenturnier, das im Herbst stattfinden sollte, ausfallen zu lassen. An dem traditionsreichen Turnier nahmen immer Spieler im Umkreis von über 100 Kilometern aus verschiedenen Bundesländern teil. Das Risiko, eine überregionalen Verbreitung von Corona zu unterstützen, wollen wir als Vorstand nicht eingehen. Je nach Lage könnte aber im Frühjahr ein Turnier nachgeholt werden.


12.03.2020

Sabrina Rodrigues da Silva erringt 2. Platz bei den Hessischen Meisterschaften O35-2020

von Peter Neuthinger in Turniere

Am 29.2.2020 startete Sabrina Rodrigues da Silva vom Badmintonverein Lampertheim 88 e.V. in der Altersklasse O35 im Dameneinzel in Friedrichsdorf ihr erstes Match gegen Sandra Rost vom VFL Zeilsheim 1950 e.V. Souverän siegte sie in beiden Sätzen mit 21:13 Punkten. Im zweiten Spiel gegen Kathrin Köbe von der TSG Messel musste sie Federn lassen – der erste Satz ging mit 12:21 und der zweite Satz mit 8:21 Punkten an die Gegnerin, die Hessenmeisterin wurde. Das dritte Match führte sie gegen Sandra Wendel vom TG Friedberg klar an und siegte mit 21:8 und 21: 9 Punkten. Somit errang Sabrina Rodrigues da Silva den 2. Platz in ihrer Altersklasse und qualifizierte sich damit für die Südwest-Deutsche Meisterschaften, die am am 27. März – 29. März in Ramstein-Miesenbach.


18.02.2020

SPEEDDATE – Badminton

von Peter Neuthinger in Turniere, Vereinsleben

Am 29.2.2020 lädt der Badmintonverein Lampertheim von 14-18 Uhr erwachsene Hobby- und Amateurspieler zum Date mit dem schnellsten Sport der Welt ein: Badminton. Mit 493 km/h ist Badminton im Guiness-Buch der Rekorde als die mit Abstand schnellste Sportart der Welt aufgeführt und wird auch diesen Sommer bei der Olympiade wieder Millionen Zuschauer unterhalten.

In der Altrheinhalle bietet der Verein auf 9 Spielfeldern an, den persönlichen Geschwindigkeitsrekord beim Schmettern aufzustellen. Hierfür steht eine professionelle Hochgeschwindigkeitsanlage zur Verfügung. Das Speeddate bietet die Möglichkeit, die eigenen Grenzen kennen zu lernen, sowie neue Bekanntschaften zu machen. Durch ein häufiges Wechseln der Mitspieler kommt keine Langeweile auf. So lernt man ständig neue Spielpartner kennen und muss sich gemeinsam auf die Taktik der Gegner einstellen. Wer besitzt mehr Schnellkraft, Ausdauer, Reaktionsvermögen und taktische Schläue? Man darf sich ordentlich auspowern, aber es darf bei diesem unterhaltsamen Sport auch viel gelacht werden.

Für Hobbyspieler, die etwas dazulernen wollen, stehen hierfür Mannschafts- und Vereinsspieler gerne mit Rat und Tat zur Seite. Sportkleidung, Hallenschuhe und falls vorhanden, eigene Badmintonschläger,  sind das passende Outfit für das Speeddate. Badmintonschläger können aber auch vor Ort ausgeliehen werden. Verpflegung und ausreichend Getränke für das Auffüllen der Energievorräte sind selbst mitzubringen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine unverbindliche Anmeldung an vorstand@bvlmpertheim.de ist zwecks besserer Planung wünschenswert. Für Fragen steht die 1. Vorsitzende des Vereins Susanne Winkelmann auch unter 0170/8 111 388 gerne zur Verfügung.

Wie schon Martin Knupp, Autor zahlreicher Badminton-Lehrbücher, schrieb:

„Ein Badmintonspieler sollte verfügen über die Ausdauer eines Marathonläufers, die Schnelligkeit eines Sprinters, die Sprungkraft eines Hochspringers, die Armkraft eines Speerwerfers, die Schlagstärke eines Schmiedes, die Gewandtheit einer Artistin, die Reaktionsfähigkeit eines Fechters, die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers, die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters, die psychische Härte eines Arktisforschers, die Nervenstärke eines Sprengmeisters, die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren, die Besessenheit eines Bergsteigers sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.“


21.11.2019

1. Badmintongolfturnier in LA

von Peter Neuthinger in Turniere, Vereinsleben

Am 17.11. fand das erste Badmintongolfturnier Lampertheims in der Altrheinhalle statt. Die von der Jugend des Badmintonverein Lampertheim 88 e. V. aufgebauten 9 Löcher waren kurz nach dem Turnierstart von Vereinsmitgliedern und Gästen vollständig belegt und wurden ausgiebig und mit viel Spaß bespielt.

An den Löchern mussten Ringe geschickt durchspielt, Pfützen mit exakten Schlägen überwunden und die Federbälle abschließend in beispielsweise Eimer, die das Loch darstellten, platziert werden. An einem Loch war Schmetterkraft gefragt. Mit einem harten Schlag galt es aufgehängte Zeitungspapierseiten zu durchschlagen. Dies machte vor allem den Jungen großen Spaß.

Das Turnier entschied Leon Elsässer mit 24 Versuchen für sich. Ihm folgten Ronja Warmbold mit 28 Versuchen auf dem 2. Platz und Melanie Rein mit 31 Versuchen auf dem 3. Platz. Weitere Gewinner waren Simon Winkelmann, Caro Rein, Julius Neuthinger, Sophie Henkelmann, Leni Basler und Sina Mackenroth.

Nach dem Bespielen der Löcher gingen die Teilnehmer zum regulären Badmintontonspielen über oder spielten Fortnite Badminton. Alle waren sich zum Schluß einig – das soll nächstes Jahr wiederholt werden!

1. Platz: Leon Elsässer
2. Platz: Ronja Warmbold
3. Platz: Melanie Rein
4. Platz: Simon Winkelmann
5. Platz: Caro Rein
6. Platz: Julius Neuthinger
7. Platz: Sophie Henkelmann
8. Platz: Leni Basler
9. Platz: Sina Mackenroth

14.09.2019

Mit Highspeed durch die Altrheinhalle

von Peter Neuthinger in Turniere, Vereinsleben

Vergangenes Wochenende lud der Badmintonverein Lampertheim ’88 e.V. zum zweiten Mal in diesem Jahr zum traditionellen, offenen Schleifchenturnier in der schnellsten Ballsportart der Welt ein. Hätten Sie gewusst, dass Federbälle bis zu 493 km/h schnell werden können und damit die mit 349 km/h auf Platz zwei rangierenden Golfbälle wie lahme Enten aussehen lassen? Zwar ging es dieses Wochenende nicht ganz so schnell zu, dennoch waren sehr schöne Partien zu bewundern. Wie immer begrüßte der Verein seine regionalen und überegionalen Gäste in der Altrheinhalle. Auch waren die 36 Startplätze im Vorfeld wie schon in den letzten zehn Jahren sehr schnell ausgebucht. Bei dem Schleifchenturnier spielt jeder Teilnehmer jede Partie immer mit einem anderen Doppelpartner. Das Turnier ist dabei so angelegt, dass nach und nach stärkere Spieler eher auf ebenbürtige Spieler treffen. Ebenso wird durch das ausgeklügelte Turniersystem sichergestellt, dass Teilnehmer, bei denen das Turnier bisher weniger gut lief, auf Spieler treffen, die das gleiche Schicksal teilen. Dadurch kommen sehr schnell ausgeglichene, spannende Partien zu Stande, was sicherlich ein Grund für die Beliebtheit des Turniers ist.

Badmintonballformation aller Teilnehmer am Schleifchenturnier des BVL 88 e.V. am 7.9.2019

Dieses Mal konnte sich mit zehn gewonnen Partien Loice Neelankavil den Sieg sichern. Mit viel Gefühl und knallharten Schmetterbällen ließ er der Konkurrenz keine Chance. Dennis Honacker, der mit neun gewonnenen Spielen auf dem zweiten Platz folgte, konnte gerade so, durch gerade mal einen gewonnenen Satz mehr, Sascha Massoth vom TV Bensheim auf den dritten Platz verweisen. Beste Dame wurde mit immerhin acht gewonnenen Partien Johanna Bietenbeck auf Rang sechs. Gegen Ende des langen Turnieres konnte man einigen Teilnehmern die Erschöpfung ansehen. Kein Wunder, gehört Badminton doch zu den kräftezehrendsten Sportarten überhaupt. Bei der Siegerehrung waren aber schon wieder gutgelaunte, lachende Gesichter zu sehen. Petra Pfannenstein von der Turnierleitung überreichte im Namen des Vereins Urkunden und Sachpreise. Auch im nächsten Jahr wird der BVL wieder mehrere Turniere ausrichten. Leser, die diese faszinierende Sportart selbst gerne ausprobieren wollen, sind herzlichst eingeladen. Die derzeit 111 Mitglieder des BVL freuen sich immer über neue Gesichter.

Zufriedene Teilnehmer am Schleifchenturnier des BVL 88 e.V. am 7.9.2019
Die glücklichen Sieger des Schleifchenturniers!

05.07.2019

Jugendvereinsmeisterschaft 2019

von Peter Neuthinger in Jugend, Turniere, Vereinsleben

An den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Junioren im Badmintonverein Lampertheim ´88 e.V. nahmen insgesamt 19 Badmintonbegeisterte teil. Der Wettbewerb wurde über mehrere Wochen während des Trainings durchgeführt.

Bei den Juniorinnen erspielte sich klar – mit dem Gewinn aller Partien – Leonie Valentina Luft den ersten Platz. Um den zweiten und dritten Platz kämpften Ronja Warmbold und Lilly Anders auf gleichem Niveau: Beide gewannen gleich viele Spiele und erzielten ebenso gleich viele Gewinnsätze, so dass zur Ermittlung der Platzierung sogar das Punkteverhältnis herangezogen wurde. Mit 3 Punkten mehr erreichte Ronja Warmbold den zweiten Platz. Lilly Anders folgte ihr damit knapp auf dem dritten Platz.

Auch bei den Jungen wurde der erste Platz mit Siegen in allen Begegnungen klar erspielt. Lucas Walter gewann den Pokal und ist Juniormeister des Badmintonverein Lampertheim `88 e.V. Auf dem zweiten Platz folgte ihm Norman Hartmann. Den dritten Platz errang Fabio Giovanniello mit nur einem Sieg weniger als Norman Hartmann.

Die Siegerehrung fand im letzten Training vor der Sommerpause statt. Die Sieger freuten sich nicht nur über ihre Pokale und Urkunden sondern auch über die Gutscheine von Eis-Oberfeld bei den aktuell sommerlichen Temperaturen. Nach der Sommerpause geht es am 12.8.2019 mit Spielanalysen und gezieltem Training zum Ausbau der Spielfertigkeit weiter.