Badmintonverein Lampertheim '88 e.V.

21.11.2019

BV Lampertheim besiegt den TV Groß-Rohrheim mit 7:1

von Peter Neuthinger in Mannschaft

Am vergangenen Samstag wurden mal wieder ordentlich Federbälle mit Höchstgeschwindigkeit durch die Lampertheimer Altrheinhalle gedroschen.

Die Mannschaft des Badmintonverein Lampertheim `88 e.V. begrüßte die Gäste vom TV Groß-Rohrheim. Anstatt wie üblich mit mindestens vier Herren und zwei Damen anzutreten, fiel ein Herr der Gastmannschaft verletzungsbedingt kurzfristig aus. So konnten nur sechs der vorgesehenen acht Partien ausgetragen werden. Der BVL startete also schon mit einem 2:0 in die Partie.

Zunächst ließen die beiden lampertheimer Spielerinnen Sabrina Rodrigues da Silva und Nora Hermann-Müller im Damen-Doppel ihren Gegnerinnen Simone Linert & Katrin Endres keine Chance. Nach einem 21:8 im ersten Satz, gingen sie zwar den zweiten Satz lockerer an, gewannen ihn am Ende mit 21:19.
Das erste Herrendoppel mit Daniel Mahn und Peter Neuthinger fand nach einigen Abstimmungsschwierigkeiten zu Beginn immer besser ins Spiel und führte bereits mit 20:08 im ersten Satz. Einige leichte und vor allem unnötige Fehler gab den Gegnern noch einmal Hoffnung, als sie zügig auf 20:15 herankamen, bevor Daniel Mahn mit einem knallharten Smash den Sack zu machen konnte. Den zweiten Satz kontrollierten die beiden jedoch von Anfang an und entschieden auch diesen mit 21: 12 für sich, wodurch der Zwischenstand auf 4:0 anstieg.
Im Dameneinzel spielte Sabrina Rodrigues da Silva ihre technische Überlegenheit aus machte mit ihrer Gegnerin Simone Linert kurzen Prozess (21:12 & 21:13). Ebenso trumpfte Punktgarant Daniel Mahn im 1. Herreneinzel gegen Peter Weigl von den Gästen. Mit 21:11 & 21:6 zeigt er nur wenig Mitgefühl. Damit hat er alle 1. Herreneinzel der Vorrunde siegreich bestritten.
Auch das gemischte Doppel mit Nora Hermann-Müller und Ralf Megerlin konnte die lampertheimer Mannschaft mit 21:14 und 21: 12 souverän für sich entscheiden. So lag schon ein 8:0 Kantersieg in der Luft, als Peter Neuthinger im 2. Herreneinzel gegen Manuel Hegemann antrat. Nach schwachem Start und zehn Punkten Rückstand reichte die Aufholjagd im ersten Satz nur für ein 18:21. Den zweiten Satz konnte Neuthinger jedoch zügig mit 21:10 für sich entscheiden. Es musste also der ungeliebte dritte Satz herhalten. Nach einer umstrittenen Fehlentscheidung bei einer Führung von 19:17 zugunsten des Gastes, konnte sich dieser jedoch in der Verlängerung mit 20:22 durchsetzen. So blieb es beim Endstand von 7:1 und zumindest einen Ehrenpunkt konnten die Gäste mit nach Groß-Rohrheim retten. Der BVL festigt damit seinen 6. Tabellenplatz.


21.10.2019

Badmintonverein lässt Federn im Heimspiel gegen Seeheim

von Peter Neuthinger in Mannschaft

Am Wochenende trat die erste Mannschaft des TV Seeheim beim Badmintonverein Lampertheim in der Altrheinhalle an.

Unter den Gästen war auch Lutz Mäder, der seinerzeit noch als Schüler des LGLs im Jahre 1988 den BVL gründete und lange Zeit den BVL als 1. Vorsitzender leitete, bis es ihn aus beruflichen und privaten Gründen an die Bergstrasse zog.

So konnte er auch gleich mit seinem Doppelpartner Swamy Siram das 2. Herrendoppel gegen Ralf Megerlin und Peter Dietz sehr deutlich mit 6:21 und 3:21 zu Gunsten der Gäste entscheiden.

Hingegen ließ das lampertheimer Damendoppel mit Sabrina Rodrigues da Silva und Nora Hermann bei ihren Gegnerinnen ebenfalls nie eine Hoffnung auf den Sieg aufkommen und glichen mit 21:14 und 21:10 aus. Sehr spannend verlief das 1. Herrendoppel mit Daniel Mahn und Peter Neuthinger. Nachdem die Gastgeber nach einer deutlichen Führung den ersten Satz mit 21:17 noch für sich entscheiden konnten, stellten die Gäste ihre Taktik um. Besonders Nils Greinert sorgte mit seinen aggressiven Returns für viel Druck und so konnten die Gäste den zweiten Satz nach Verlängerung mit 21:23 auf ihr Konto verbuchen. Es musste also ein dritter Entscheidungssatz herhalten. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen hatten die Gäste am Ende die besseren Nerven und konnten mit 18:21 den Gesamtspielstand auf 1:2 erhöhen. Weiter ging es mit den Einzeln. Nora Hermann machte mit ihrer Gegnerin kurzen Prozess (21:11 & 21:8) und glich auf 2:2 aus. Peter Dietz, der überhaupt erst sein zweites Rundenspiel für den BVL ablieferte, kämpfte verbissen gegen Pradeep Balasubramian, den die Seeheimer eigens aus Indien einfliegen ließen. Er musste sich aber mit 15:21 & 17:21 geschlagen geben. Daniel Mahn, Garant für einen sicheren Sieg, holte hingegen mit einem souveränen 21:12 und 21:11 im ersten Herreneinzel gegen Alexander Muik den 3:3 Zwischenstand. Leider zeigte Lutz Mäder im zweiten Herreneinzel gegenüber seinem alten Verein keine Gnade und besiegte Ralf Megerlin mit 7:21 und 11:21. Somit stand es vor der entscheidenden Partie bereits 3:4 für die Mannschaft aus Seeheim. Sabrina Rodrigues da Silva und Peter Neuthinger traten im gemischten Doppel gegen Hima Maddisetty und Nils Greinert an. Nachdem die Lampertheimer anfangs deutlich führten, war plötzlich der Wurm drin und nichts ging mehr. Das Seeheimer Mixed kam immer besser in Form und zeigte die Spielstärke, die sie schon in den letzten Rundenspielen an den Tag legten. Erst nachdem der erste Satz mit 15:21 abgegeben wurde, kamen die Lampertheimer nach und nach wieder zurück ins Spiel, mussten den letzten Satz aber mit 19:21 abgeben, wodurch die Niederlage mit 3:5 besiegelt war.

Peter Dietz vs. P. Balasubramian – 3. HE
Lutz Mäder vs. Ralf Megerlin
Muik-Greinert vs. Daniel Mahn & Peter Neuthinger

21.05.2019

Zusammenschnitt letzter Spieltag

von Peter Neuthinger in Mannschaft

Hier einige Impressionen vom 5:3 gegen Bensheim IV


11.05.2019

Saisonabschluss 2018/2019 vs Bensheim IV

von Peter Neuthinger in Mannschaft


Im letzten Heimspiel begrüßte der BVL die Gäste aus Bensheim.
Dabei konnte man im letzten Spiel der Saison den Tabellenzweiten des TV Bensheim mit 5:3 bezwingen. Nach einer schnellen 1:0 Führung durch das Damendoppel mit Sabrina Rodrigues da Silva & Petra Pfannenstein konnte Bensheim das zweite Herrendoppel für sich entscheiden.
Das erste Herrendoppel mit Daniel Mahn und Peter Neuthinger sorgte dann aber für den alten Vorsprung. Nachdem die Lampertheimer den ersten Satz abgeben mussten, kamen Sie immer besser ins Spiel und konnten den zweiten Satz deutlich für sich entscheiden. Im dritten Satz sah es bei einer 19:10-Führung schon nach einem leichten Sieg aus, als sich Neuthinger die Leiste zerrte. So wurde es noch einmal spannend, die üppige Führung konnte aber dann doch noch mit einem 21:17 gerettet werden. Während Sabrina Rodrigues da Silva gegen das gerade mal 14-jährige Supertalent Elisa Scheele für ihren Sieg über drei Runden gehen musste, musste sich Ralf Megerlin im dritten Einzel gegen einen stark aufspielenden Sascha Massoth geschlagen geben.
Dann kam die Zeit des Ingo Wunderle, Spitzname „The Wall“. Pink Floyd
benannte wahrscheinlich nach ihm ihr berühmtes Album. Der technisch versierte Bensheimer Martin Heptner fand gegen Wunderle kein adäquates Mittel. Dieser brachte einfach jeden Ball zurück. Schließlich musste sich Heptner erschöpft nach drei anstrengenden Sätzen mit 24:22, 8:21 und 21:18 geschlagen geben, wodurch der Zwischenstand der Partie 4:2 hieß. Daniel Mahn machte nun im ersten Herreneinzel den Sack zu und erhöhte mit einem deutlichen 21:15 & 21:10 auf 5:2. Das Mixed wurde dann kampflos abgegeben, wodurch der Endstand 5:3 lautete.


In den letzen vier Spielen konnte die Mannschaft des BVL nach einer verkorksten Hinrunde immerhin 6 von 8 möglichen Punkten erarbeiten.
Dabei mussten sie ausgerechnet beim direkten Konkurrenten Darmstadt IV mit eine knappe 3:5 Niederlage im drittletzten Rundenspiel hinnehmen. Letztendlich erreichten diese beiden Mannschaften und der TV Bensheim V jeweils 9:19 Punkten. Durch das schlechtere Spielverhältnis musste sich der BVL jedoch mit dem 8 Tabellenplatz zufrieden geben.

Nächste Saison wird der BVL wieder in der Bezirksklasse A antreten.

Daniel & Dennis